Lippenbalsam mit Lavendel-Ölauszug

Lippenbalsam mit Lavendel-Ölauszug

Beitragvon Isabel » Sa 2. Jan 2016, 19:07

Hallo zusammen, :)

da es ja viele Neue hier im Forum gibt, möchte ich gerne ein paar Gedanken hier lassen zu der Frage, warum Naturkosmetik in einem Gartenforum zu finden ist. :)

Es ist ja nur ein kleiner Ausschnitt aus diesem weiten Gebiet, Pflanzen für die Pflege und zur Heilung zu nutzen, oder auch im kulinarischen Sinne. Es fällt mir Rosenpfeffer ein, Kräuter-Thymiansalz, Gewürzöle, einfache Gerichte…

„Garten“ und "Balkon" bedeutet zumindest für mich nicht nur die Züchtung, die Gartenanlage an sich, das Wissen um die Pflanzen, ihre Bedürfnisse, ihre Pflege,… sondern ihn (sie) auch „darüber hinaus“ zu nutzen.

Für ein selbst hergestelltes Johanniskrautöl, um kleine Wunden zu pflegen, um Pflanzenwasser - vielleicht mit der kleinen Destille oder auch dem Espressokännchen aufgekocht - für kühlende Kompressen oder Gesichtswasser zu verwenden, um leichte gesundheitliche Beschwerden zu lindern wie beispielsweise der Eukalyptustee bei Erkältungen, ein Schlaftee oder durch die sanfte Wirkung eines ätherischen Öles...

Es gibt einiges an Möglichkeiten, was im Gegensatz zum praktischen Gärtnern den Vorteil hat, „rund ums Jahr“ von Pflanzen und ihrer Wirkung profitieren zu können. :)

Hier eine einfache Möglichkeit, Lavendel aus dem Kräuterbeet zu nutzen:
Ich greife auf den Ölauszug (Lavendelmazerat) zurück und auf ein Rezept für einen Lippenbalsam, entnommen aus dem Magazin „Landapotheke“, Herbst/Winter 1- 2016.

Die Rezeptur ist für trockene, spröde, heizungsgeplagte Lippen gedacht, enthält Bienenwachs, ein Pflanzenöl, Kakaobutter und einen Tropfen eines ätherischen Öles.
Ich habe vom Originalrezept ein Viertel genommen für zwei kleine Döschen:

5 ml Pflanzenöl
2,5 g Bienenwachs
5,0 g Kakaobutter

Und so habe ich es gemacht:
Das Pflanzenöl abmessen, sanft im Wasserbad in einem Becherglas erhitzen, das Wachs hinzugeben und schmelzen lassen, dann die Kakaobutter unterrühren.

Nach kurzem Abkühlen einen Tropfen eines ätherischen Öles hinzugeben, ich habe ätherische Melisse genommen. Der Balm kann nun in die Döschen abgefüllt werden.

Lavendelbalm1.JPG


Als Pflanzenöl habe ich mein duftendes Lavendelmazerat vom Sommer verwendet.

Ein Pflanzenauszug ist leicht herzustellen. Als Trägeröl eignen sich hochwertige naturbelassene, nicht raffinierte und vor allem oxidativ stabile Öle wie beispielsweise Olivenöl, Sesamöl oder Jojobaöl. Ich verwende meist Jojobaöl, da es nicht ranzig wird, gut einzieht und die Haut vor zuviel Verdunstung von Feuchtigkeit schützt.

Die frisch gepflückten, abgetrockneten Rispen werden in ein Glasgefäß mit Deckel gegeben und dann mit Öl aufgegossen, bis alles reichlich bedeckt ist. Genauso gut können Rosenblüten verwendet werden.
Wichtig ist, dass zweimal täglich geschüttelt wird, damit die Wirkstoffe aus dem Pflanzmaterial gelöst werden. Nach ca. zwei Wochen wird sorgfältig gefiltert und in eine dunkle Flasche abgefüllt.

Lavendelmazerat.jpg


Mein fertiger Balm duftet verführerisch „krautig“ nach Lavendel, nach zitroniger Melisse, und zaubert einen Hauch von Lavendelsommer in mein Badezimmer. :) :--D

Lavendelbalm2 021zugeschnitten.JPG


Isabel
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Lippenbalsam mit Lavendel-Ölauszug

Beitragvon Tetje » Sa 2. Jan 2016, 21:27

Hallo Isabel,

mit der tollen Anleitung, dem Rezept und den traumhaften Fotos, sollte jeder deinen Ratschlägen folgen... :) ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Lippenbalsam mit Lavendel-Ölauszug

Beitragvon Zillah » Mo 22. Feb 2016, 13:38

Das ist ja super lecker, ich liebe Lavendel in Lippenbalms. Meinen mache ich sehr ähnlich - plus etwas Honig (dann bleibt nur weniger auf den Lippen, weil noch leckerer). :--D
♥ Gypsy Rose ♥
Rambler she be, mind of her own. Bright velvet red, this rose. Travel’s alone, over old gray stones. Bright, shiny, green, are her thorns. She’s a Gypsy, wild like the wind. She’ll travel until, there is no end.
Benutzeravatar
Zillah
 


Zurück zu Heilen & Pflegen mit der Natur




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste