Begonia maculata Raddi - Forellen Begonie

(Cane-like Begonias & Shrub-like Begonias)

Begonia maculata Raddi - Forellen Begonie

Beitragvon Tetje » Mi 7. Okt 2015, 16:26

Hallo zusammen,

ich möchte euch heute die Begonia maculata aus Brasilien vorstellen.

DSC00228.JPG


Das Wort maculatus bedeutet gefleckt oder fleckig. Oft wird diese Begonie als
Halbstrauch bezeichnet, dass ist falsch. Der Wuchs ist sehr ausgeprägt, strauchig
und kann eine Höhe von bis zu 2,00 Meter erreichen. Die älteren Triebe verholzen,
die Stängel sind sukkulent und rund.

DSC00221.JPG


Begonia maculata wurde 1820 von Giuseppe Raddi beschrieben.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Begonia maculata Raddi - Forellen Begonie

Beitragvon Tetje » Di 19. Feb 2019, 19:39

Hallo zusammen,

es gibt Pflanzen an denen sind die Punkte sehr ausgeprägt und in den ersten zwei Jahren sowieso,
hier ist so ein Beispiel:

Vorfrühling und Abendhimmel 02.2019 010.JPG


Auf den Foto seht ihr junge Pflanzen, in den ersten Jahren sieht die Begonie maculata sehr frisch und edel aus. Bei älteren Pflanzen verblasst das oft. Viele meinen das Problem mit einem Rückschnitt zu lösen, das stimmt leider nicht. In der Regel sollte man jedes Jahr neu stecken, der Anblick der jungen Pflanzen ist ein Gedicht in der Welt der Zimmerpflanzen.

Begonia maculata ist keine Anfängerpflanze und in der Zimmerkultur nicht einfach.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Begonia maculata Raddi - Forellen Begonie

Beitragvon Geniesserin » Sa 9. Jan 2021, 13:36

Hallo Tetje,

vielen Dank für den Hinweis, lieber jedes Jahr mit neuen Stecklingen zu verjüngen! Meine Begonia ist noch sehr klein.
Wann ist der beste Zeitpunkt zum Stecken?
Werden sie denn schon im ersten Jahr bis zu 2 m groß?

Danke für deinen Rat!
Viele Grüße
Gabi
Benutzeravatar
Geniesserin
 

Re: Begonia maculata Raddi - Forellen Begonie

Beitragvon Tetje » Sa 9. Jan 2021, 22:36

Hallo Gabi,

durch deine Frage ist mir aufgefallen, dass ich Fotos von einer Primärhybride im ersten Beitrag eingestellt
hatte, danke dafür.
Bitte die Fotos (sind unterwegs) austauschen, vielen Dank. ;)

Strauchartige Begonien werden in der Regel über Kopf- und Stammstecklinge vermehrt. Da meine gesamten Begonien im Sommer im Garten verteilt werden, warte ich mit der Vermehrung nach der Eingewöhnungphase
ab.
Gegen Ende Mai/AnfangJuni ist es relativ einfach die Kopf- und Stammstecklinge zu vermehren. Gespannte Luft ist
hier sehr hilfreich.

Die Forellen Begonie wächst eher in die Breite und sollte über einen Stab in die gewünschte Höhe geführt werden, dass kann aber einige Jahre dauern. Je nach Größe der zuvor erhaltenen Pflanze. ;)

Versuche mal im Sommer deine Forellen-Begonie ins Beet auszupflanzen und da gewinnt sie in kürzester eine unglaubliche Höhe. :o
Ich hatte vor einigen Tagen Martin geraten das mal mit einem Weihnachtsstern auszuprobieren.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Begonia maculata Raddi - Forellen Begonie

Beitragvon Geniesserin » So 10. Jan 2021, 23:26

Hallo Tetje,

danke für deine Anwort.
Mein Kleingarten (man kann auch Schrebergarten sagen) liegt in der prallen Sonne, von morgens bis abends (20.30 Uhr legt sich Schatten auf die Beete). Da sind mir in diesem Jahr meine Knollenbegonien (obwohl sie im Kübel versteckt im Schatten standen) verbrannt oder fast schon verkocht. Und vielleicht versuche ich es mal mit den Stecklingen - ein guter Tipp!
Viele Grüße
Gabi
Benutzeravatar
Geniesserin
 

Re: Begonia maculata Raddi - Forellen Begonie

Beitragvon Tetje » So 17. Jan 2021, 12:50

Hallo Gabi,

ich habe für meine Pflanzen teilweise Schattierungshilfen angeschafft. Die Kosten nicht hoch und helfen dir sicherlich bis sich die Pflanzen an die Sonne gewöhnt haben.

Zur Information ;) :
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Bambusstämmige & strauchartige Begonien




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast