Das blühende Erbstück

Hier können die Gäste lesen.

Das blühende Erbstück

Beitragvon Raphia1012 » So 5. Mai 2019, 01:31

Hallo zusammen

In der Verwandtschaft gab es eine alte Tante, die allein in ihrem Häuschen mit Garten lebte.

Bei jedem Besuch stand ich traurig in ihrem Vorgarten, wo an zugiger Stelle eine
Baumpaeonie ihr Dasein fristete.
Nach jedem Sturm neigte sie sich mehr zum Boden, und die abgebrochenen Äste machten den Anblick
auch nicht besser.

Mit 98 Jahren siedelte die Tante in ein Pflegeheim um, und das Haus sollte verkauft werden.
Kurze Zeit vorher kam bei mir die Anfrage, ob ich die Paeonie übernehmen möchte. Da hatten meine traurigen Blicke doch noch Wirkung gezeigt.

Zwei Helfer brachten das gute Stück in meinen Garten, wo sie einen ordentlichen Rückschnitt und eine behagliche Pflanzstelle bekam.

Mit 100 Jahren ist die Tante inzwischen verstorben, aber die Paeonie hat sich gut erholt und ist zum blühenden Erbstück geworden.
Auch dieses Jahr zeigt sie ihre ganze Schönheit. :--D

DSC04556.JPG

DSC04533.JPG

DSC04565.JPG

DSC04693.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
Fotoforum
 

Re: Das blühende Erbstück

Beitragvon Rudi » So 5. Mai 2019, 08:14

Hoi Raphia

Eine lesenswerte Gartengeschichte mit einem Bluetentraum zum guten Schluss. :o

Gut das man sich an deine Begeisterung fuer Paeonien erinnert hatte, sonst waere der Schatz fuer alle Zeiten verloren.

Wie alt wird die Paeonie wohl sein?
Grueezi aus der Schweiz
Benutzeravatar
Rudi
 

Re: Das blühende Erbstück

Beitragvon Tetje » So 5. Mai 2019, 09:20

Hallo Raphia,

ich habe in diesem Jahr wieder eine Paeonie angepflanzt. Sicherlich eine mit der schönsten Pflanzen im Frühjahr und aus meinem Garten
nicht mehr wegzudenken. ;)

So eine alte Paeonie beerben zu dürfen, :o ist sicherlich ein Höhepunkt und wünscht sich
jeder Gartenfreund. Ich schätze das Alter auf
ca. 40-60 Jahre. :o

Die Geschichte hat ein harmonisches Ende gefunden und wie man sieht ist dein doppelter grüner Daumen deutlich zu sehen. :--D
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Das blühende Erbstück

Beitragvon Isabel » So 5. Mai 2019, 10:50

Guten Morgen zusammen,

liebe Raphia, :) der Paeonie konnte nichts Besseres passieren, als in deine Obhut zu kommen.
So könnt ihr euch gegenseitig erfreuen und voneinander profitieren. :)

Eine sehr schöne Geschichte. :kings_smilie:

Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Das blühende Erbstück

Beitragvon Christianf » So 5. Mai 2019, 14:15

Hallo zusammen, hallo Raphia,

ich finde Pflanzen "mit Geschichte" ganz toll, weil sie uns mit der Vergangenheit verbinden. In diesem Fall auch noch ein absolutes Prachtexemplar!
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Das blühende Erbstück

Beitragvon Martin » So 5. Mai 2019, 18:38

Hallo zusammen, hallo Raphia,

sehr viele Stauden und Hostas habe ich ebenfalls von meinen Eltern und Freunden vererbt bekommen. Gutes bleibt halt. :--D
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Das blühende Erbstück

Beitragvon Raphia1012 » So 5. Mai 2019, 23:46

Hallo zusammen

Vielen Dank. :--D

Bei diesem Prachtstück hat sich der ganze Aufwand gelohnt, und es macht mir nicht nur im Frühling Freude.
Einige Samenstände lasse ich an der Pflanze, die bis zum Herbst ausreifen, mit Raureif sind sie
dann außergewöhnliche Hingucker.


Hallo Rudi

Leider weiß ich nicht wie alt die Pflanze ist. Der Onkel hatte sie gepflanzt, das müsste vor ca. 30 bis 40 Jahren gewesen sein.
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
Fotoforum
 


Zurück zu Café Smile




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast