Drüben im Garten

Hier können die Gäste lesen.

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Hiodoshi » Fr 30. Sep 2016, 22:20

Hallo Isabel,

super tolle Bilder die du da zeigst. 8-) :--D 8-)

Auch in meinem Garten dürfen die Stämme (z.Zt. sind es 3 Stämme, alle ca. 1m hoch) langsam verrotten. Ich habe mir für zwei von ihnen Efeu und für einen ein kletterndes tränendes Herz zum Umranken ausgesucht. :lol:
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Isabel » Sa 1. Okt 2016, 09:13

Liebe Hiodoshi,

ich glaube mich erinnern zu können, dass du sogar ein mit Baumstämmen umschlossenes Beet hattest/hast, bepflanzt mit Farnen... :?

Lustig ist auch, wie unsere Katze morgens auf den liegenden Stämmchen balanciert und sich ihre Krallen wetzt. Oder überhaupt nur sitzt und schaut. :--D

Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Isabel » Sa 10. Dez 2016, 13:34

Hallo zusammen :xmas3_smilie:

Die letzten Wochen des Jahres stehen bevor.
Es war ein schönes Jahr, welches ich gar nicht missen und schon wieder verabschieden möchte.
Vieles hat sich um den Garten gedreht, wobei die Phase des Bepflanzens (drüben im Garten) mehr oder weniger abgeschlossen zu sein scheint.

Der letzte Wildwuchs der alten Fliederbüsche wurde durch Schattenstauden, einen Hibiskus und die eine oder andere Rispenhortensie ersetzt. Es ist auch eine Eichenblättrige Hortensie Hydrangea quercifolia darunter, die mit Schatten, Sonne und Habschatten gleichermaßen zurechtkommt.

Gleich am Anfang des Jahres wurden Bauernhortensien aus dem heißen Kräuterbeet-Bereich in die Schattenzonen versetzt und die Lücke mit einer Kornelkirsche gefüllt. Diese Seite ist nun für Rosen, Weinstöcke, Beerensträucher, Zierquitten, Buddleja und Kräuterpflanzen reserviert.

Viel Aufmerksamkeit habe ich der Blumenwiese geschenkt und immer wieder kleine Areale abgestochen, auf den Kompost gegeben und mit einer Mischung aus Sand und Wildblumensamen aufgefüllt. Ich bin gespannt, wie sie sich nächstes Jahr entwickeln wird.

Eine Invasion der Grasfrösche und Co. ist ausgeblieben, dennoch herrscht geschäftiges Leben am und im Teich.

Einige Rezepte habe ich ausprobiert, kulinarisch und zur Pflege.

Minzbalsam gleich zu Beginn des Jahres für kleinere Prellungen, Veilchenölauszug, Ringelblumenöl.
Arnikaauszug wäre geplant gewesen (für ein Mückenstichgel), aber die bestellten Pflanzen waren noch zu klein für eine Ernte. Arnika in freier Natur (wie drüben in der Parkanlage) steht unter Naturschutz.
Salbeihonig wurde mit Erfolg zubereitet und getestet, Rosenzucker.

Ein paar ausgefallenere Gelees waren unter den Marmeladen wie Waldmeister ganz früh im Jahr, Holunderblüte und Apfelbeeren im Herbst.

Lavendelölauszug, Auszug von Rose und selbst angesetztes Tonka-Jojobaöl dürfen niemals fehlen, ebenso wenig Rosen- und Lavendelhydrolat aus der kleinen Kupferdestille.

Kräuterkränze haben das Auge erfreut, ein Hortensienkranz, der traditionell gebundene Adventskranz.

Zum Funkeln stehen „Eistaler“ auf der Liste, aber erst wieder im neuen Jahr, sollte es dann auch Frost geben.

Ein besonderes Highlight ist für mich der Kräutersetzkasten :xmas3_smilie: mit den im Sommer gesammelten und getrockneten Kräutern und Blüten, die täglich frisch auf das Sieb des kleinen Aromalämpchens kommen. Die Auswahl ist groß.

Vielleicht mache ich noch kleine, rasch hergestellte Aromamelts aus Bienenwachs, weihnachtlich beduftet, für die Aromalampe.
Ein Besuch bei einem Imker hier ein paar Straßen weiter steht nämlich noch bevor. :xmas3_smilie: Nicht auch zuletzt, um den Honig (von Bienen aus der näheren Umgebung) als Mittel zur Abschwächung von Pollenallergien zu testen. Und als kleines Weihnachtgeschenk.

Nächstes Jahr ist auf jeden Fall Veilchenzucker geplant, die Echinacin-Salbe und der Echinacin-Honig… ich kann nur hoffen, dass die Ideen nicht ausgehen werden.

Denn nach wie vor ist es sehr beglückend, die Schätze rund um den Garten zu bewundern, zu hegen und zu pflegen und auch zu nutzen. Ich kenne wenig Hobbys und Tätigkeiten, die eine ähnlich andauernde und zuverlässige Wirkung haben. :xmas3_smilie:

Mit ein paar Impressionen aus der winterlich frostigen Landschaft (drüben im Garten) möchte ich nun langsam das Jahr beschließen.


Winter 2016 II 033zStuhl Dpf.jpg
Winter 2016 II 032hTeicheisblockDpf.jpg
Winter 2016 II 027hTeichLuftloch Dpf.jpg
Winter 2016 II 019hBaumstamm Dpf.jpg
Winter 2016 II 013hBaumstammbepflanzt Dpf.jpg
Winter 2016 038hzschöne Beere DpF.jpg
Winter 2016 032hshBeere DpF.jpg


Hier an dieser Stelle wünsche ich allen Lesern eine schöne Vorweihnachtszeit, ein friedliches Fest, Gesundheit für 2017 und viel Freude am und im nächsten Gartenjahr!


Weihnachtskerzen 001hellzDPF.jpg


Isabel :xmas3_smilie:
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Tetje » So 11. Dez 2016, 15:31

Hallo Isabel,

was für ein schönes Thema und was für ein grandioser Abschluss, vielen Dank für deinen gelungen Beitrag und
die stimmigen Fotos. :--D :--D
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Isabel » So 11. Dez 2016, 18:54

Hallo lieber Tetje,

Danke, :) ja so ein bisschen resümieren,... :xmas3_smilie: das gehört für mich einfach zum Jahresabschluss dazu.

Schönen Abend allerseits. :xmas3_smilie:
Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Raphia1012 » Mi 14. Dez 2016, 00:11

Liebe Isabel

Du hast mit diesem Beitrag den Kreis im Gartenjahr geschlossen. :--D

Vielen Dank dafür.

Viele Erfolge und auch Misserfolge bleiben in Erinnerung, und was sich so alles getan hat in einem Jahr.
Da sind Fotos eine gute Sache wenn sie die besonders schönen Augenblicke für immer festhalten.

Am Ende des Jahres zieht man Bilanz, wie viel Arbeit und Mühe man in den Garten investiert hat,
dann sieht man die Fotos an und schon sind die Erfolge wieder sichtbar.
Wie viele Überraschungen hat uns der Garten beschert, gab es besondere Blüten, haben sich
außergewöhnliche Tiere gezeigt, war das Wetter immer wunschgemäß. :?:

Isabel, auch wenn nicht alles optimal war, am Ende hat sich der Aufwand gelohnt, und dein Garten
ist zu einem Paradies geworden. :o :o :o

Ein Garten ist 364 Tage im Jahr eine Wundertüte,
und wer mag nicht gerne Überraschungen :o

Sollte dieses Jahr nicht das Beste gewesen sein, dann hoffen wir alle auf 2017,
vielleicht wird das ein ideales Gartenjahr. :xmas_wink:
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
Fotoforum
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Isabel » Mi 14. Dez 2016, 07:56

Guten Morgen liebe Raphia, :xmas3_smilie:

Danke schön, du hast es treffend formuliert.

Ich habe hier natürlich nur kleine Ausschnitte gezeigt, :--D was man nicht sieht, sind die alten baufälligen Zäune auf zwei Seiten etc.... Es ist schon auch so, dass ich nie so genau weiß, wie lange das "Paradies" bleiben wird. Aber ich lebe in der Hinsicht im Heute und denke höchstens noch an das Frühjar, an die ersten Schneegglöckchen, die Frühlingsanemonen, ja nicht weiter. ;)

Lieben Gruß :xmas3_smilie:
Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Isabel » So 28. Mai 2017, 10:34

Guten Morgen,

wenn man die letzten Bilder betrachtet, sieht man, wie die Zeit vergangen ist. ;)

Der "Waldbereich" ist immer noch im Aufbau...
Baumstämme, ein abgeschnittener Stamm, Steine, übrig gebliebene Pflastersteine, die etwas unschön gelagert waren (und nun zu einem kleinen Mäuerchen aufgeschichtet sind), sind hier Elemente, um ein wenig Struktur hineinzubringen. Aber so, dass denoch der schöne Naturcharakter erhalten bleibt.


Drüben im Garten 2017 002hh.JPG

Drüben im Garten 2017 005h.JPG

Drüben im Garten 2017 006zh.JPG
Drüben im Garten 2017 013h.JPG
Drüben im Garten 2017 020h.JPG
Drüben im Garten 2017 021h.JPG


Isabel :)
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Tetje » So 28. Mai 2017, 12:37

Hallo Isabel,

was auch noch stimmig aussieht, wenn du zwischen den Granitsteinen Hauswurz pflanzen würdest. Das wirkt noch natürlicher. 8-) ;)

Das Foto mit der Katze erinnert mich an unsere Katzen, danke dafür und einen schönen restlichen Sonntag. :--D
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Drüben im Garten

Beitragvon Isabel » So 28. Mai 2017, 14:09

Hallo lieber Tetje,

genau, das werde ich machen. Hauswurz pflanzen. Habe die Steine gestern erst geschichtet.


Danke und auch dir einen schönen Sonntag Nachmittag. :)

Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

VorherigeNächste

Zurück zu Café Smile




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste