Pfui Spinne

Hier können die Gäste lesen.

Pfui Spinne

Beitragvon Martin » Sa 2. Feb 2019, 16:20

Hallo zusammen,

die Rote Spinne an Zimmerpflanzen kennt sicherlich jeder. Die sehr kleinen Plagegeister saugen an Blättern von vielen Zimmerpflanzen. Dabei spinnen sie ganz feine Netze um die Blätter, die ganz dicht an den Blättern anliegen. Gerade bei trockener Heizungsluft tritt hin und wieder mal die Rote Spinne (auch Spinnmilbe genannt) auf. Seltener werden Topfpflanzen da schon von Baldachinspinnen besiedelt. Diese Spinne webt, wie der Name schon sagt Baldachin-artige Nester um Zimmerpflanzen herum. Normalerweise lebt diese Spinne im Freien. Früh morgens im Tau erkennt man die Nester dieser kleinen Spinne sehr gut. An Zimmerpflanzen, die im Sommer den Aufenthalt im Freien verbrachten siedeln sich hin und wieder mal Baldachinspinnen an. Die sehr kleine Spinne mit einer Körpergröße unter 10 mm mag für manchen von uns lästig erscheinen. Vor allen an Orchideen wie Phalaenopsis, aber auch an meiner Gasterie, die letztes Jahr die Sommerfrische im Freien genoss, finden sich gelegentlich Spinnen-Nester. Ein Spinnenphobiker wirft schnell ohne Überlegung seine ach so liebe Topfpflanze in den Hausmüll. Ich hingegen nicht. Anfangs nervte meiner Frau das grazil gewebte Spinnennetz. Mittlerweile stört es sie nicht mehr. Ich finde die Spinne sogar sehr interessant. Anfangs fragte ich mich, wovon so eine kleine Spinne in der Wohnung wohl lebt. Bei genauerer Betrachtung des Netzes konnte ich kleine schwarze Kügelchen darin ausmachen. Es handelte sich um eingesponnene Trauermücken, die vor kurzem noch aus der Erde meines Zimmerefeus heraus krochen.
Na super, dachte ich mir. :--D Mittlerweile finden sich keine Trauermücken mehr am Blumenfenster im Wohnzimmer. Aber meine Mutter erwähnte, dass um ihre Kalanchoe kleine Fliegen herum fliegen. Mal schauen. Vielleicht leihe ich ihr mal meine Gasterie aus. :--D

IMG_6875 2.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Pfui Spinne

Beitragvon Raphia1012 » Sa 2. Feb 2019, 23:35

Hallo Martin

Herzlichen Glückwunsch zum Insektenkiller. :--D

Da hast du dir ein richtiges Untier herangezogen :lol: , immerhin ist es nützlich.
Du wirst dein neues Haustier sicher nicht ausleihen müssen, die Trauermücken kann man auch
anders dezimieren.
Deine Mutter könnte es mit den kleinen Gelbtafeln versuchen, die man an den Topfrand steckt.
Bei meinen Pflanzen hat es sehr gut funktioniert, die Trauermücken sind ausgestorben. :x
Auch könnte man die Pflanzen von unten gießen, dann ist die Erde an der Oberfläche trocken,
das mögen Trauermücken gar nicht.
Diese Möglichkeiten sind leider nicht so unterhaltsam wie die kleine Spinne. :lol:
Euch wünsche ich weiterhin gute Unterhaltung mit dem Raubtier. :twisted: ;)
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
Fotoforum
 


Zurück zu Café Smile




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste