Verwilderte Gärten

Hier können die Gäste lesen.

Verwilderte Gärten

Beitragvon Martin » So 10. Dez 2017, 11:24

Hallo zusammen,

viele mögen die Nase rümpfen beim Anblick eines solchen Gartens. Eines kann ich aber sagen. Einen Garten mit solch einer Tiervielfalt habe ich noch nie gesehen. Von Weinbergschnecke, Erdkröten und Molchen einmal abgesehen. An seltenen Singvögeln ist dieser Garten nicht zu übertreffen. Dompfaff, Tannenmeise und andere
Meisenarten tummeln sich in diesem Garten. Hier ein paar Fotos.

K1024_IMG_4695.JPG

Die verwilderten Himbeeren besitzen ein traumhaftes Aroma. Auch die Jostabeeren. Der Giersch der darunter wächst wird als Suppenkraut verwendet.

K1024_IMG_4699.JPG

Auf der Mauer aus aufgeschütteteten Steinen tummeln sich zudem Waldeidechse und Weinbergschnecken. Dazwischen wachsen verschiedenste Kräuter wie Melisse, Schnittlauch und Salbei.

K1024_IMG_4696.JPG

Der Kompostplatz wird durch Japanisches Schilf (Miscanthus japonicus) verdeckt. Am Fuß des Schilfes ist ein 90 Liter Mörtelkübel eingelassen. Dort wächst eine kleine Seerose. Gleichzeitig dient er Molchen als Aufenthalt.

K1024_IMG_4701.JPG

Jetzt wirkt das Beet wahrlich trostlos. Im Frühjahr wachsen hier aber Schneeglöckchen, Märzveilchen und andere heimische Stauden.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Verwilderte Gärten

Beitragvon Isabel » So 10. Dez 2017, 14:20

Hallo Martin,

super schön, :xmas3_smilie: ich kann es mir gut vorstellen, wie es dann im Frühjahr sein mag.
Das wäre zu schön, wenn du dann auch (bei Gelegenheit) Bilder einstellen könntest zum direkten Vergleich.

Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de/bloggen/
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Verwilderte Gärten

Beitragvon Tetje » So 10. Dez 2017, 15:04

Hallo Martin, hallo zusammen,

ist der Grund bekannt, warum dieser Garten verwildert ist? 8-) Bei uns gibt es auch solche "natürlichen" Gärten, und die Artenvielfalt ist erstaunlich und hier stellt sich mir die Frage, ist ein großer Teil der Gärten zu einseitig und steril?

Eine naturbelassene Ecke sollte jeder Garten beinhalten. Wie denkt ihr darüber? ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Verwilderte Gärten

Beitragvon Martin » So 10. Dez 2017, 21:30

Hallo Tetje,

die Besitzer sind Vogel-und Naturliebhaber.
Den Garten direkt nebenan ziert ein 2 cm tief gemähter
Golfrasen. Was für ein Gegensatz. :--D
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Verwilderte Gärten

Beitragvon Raphia1012 » Mo 11. Dez 2017, 00:03

Hallo Martin

Früher waren viele Gärten so. Es waren geheime Gärten wo nichts geplant war und die Pflanzen sich ihren Platz alleine suchen konnten wo sie wachsen wollten.

Die Gärten meiner Großeltern waren so, nur der Nutzgarten war ordentlich geplant.

Irgendwann wurde es Mode, dass ein Garten wie ein Wohnzimmer auszusehen hatte,
gepflasterte Wege, Rasen und Rosenbeete, die Tulpen möglichst in Reih und Glied gepflanzt.
Heute sind es die Schottergärten die sich überall breitmachen.

Zum Glück wird jede Mode mal unmodern, und es bleibt zu hoffen, dass die Gärten irgendwann
wieder ihren natürlichen Charakter zurück bekommen.

Wie schön muss der von dir gezeigte Garten im Sommer sein, wenn es nach Blumen duftet, zwitschert, summt, brummt und bunte Schmetterlinge von Blüte zu Blüte fliegen.
Hoffentlich zeigst du uns dann Fotos von dem Garten.

Seit einigen Jahren gibt es auch in meinem Garten eine verwilderte Ecke,
es ist spannend zu sehen wer sich dort trifft. ;)
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
Fotoforum
 

Re: Verwilderte Gärten

Beitragvon Martin » Mo 11. Dez 2017, 19:24

Hallo zusammen,

im Frühjahr und Sommer mache ich ein paar Fotos des Gartens. :) Anfangs muss ich eingestehen war ich etwas überrascht von solch einer Wildnis. Aber ein Sommerabend in dem Garten blieb mir unvergessen. Ein paar Anregungen habe ich daher bei mir im Garten übernommen. :)
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Café Smile




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast