Neuzüchtung-Pelargonium peltatum 'Ville de Polaris'

Neuzüchtung-Pelargonium peltatum 'Ville de Polaris'

Beitragvon Tetje » So 30. Okt 2016, 11:51

Hallo zusammen,

diese schöne Neuzüchtung wurde in diesem Jahr auf der IPM in Essen von der Firma Endisch vorgestellt.


IPM-Essen 2016 300.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Neuzüchtung-Pelargonium peltatum 'Ville de Polaris'

Beitragvon Martin » So 30. Okt 2016, 18:23

Hallo Tetje,

bei dem Sortennamen bin ich wach geworden. 'Ville de Polaris', der Name versucht an den unter Gärtnern bekannten „Leucht-Cascaden“ anzuknüpfen. An Sorten wie 'Ville de Paris' (grünstängelig), 'Leucht-Cascade' (weissstängelig) oder 'Sophie Cascade'. Alles Pelargonien, die ebenfalls zur sogenannten Peltatum-Gruppe zählen. Diese von mir aufgezählten Sorten sind den Gärtnern auch unter den Namen „Hängekaskaden“ bekannt. Es sind die klassischen Hänge-Pelargonien, die bei guter Pflege 1 m den Balkonkasten herab hängen und sich selbst reinigen. Die 'Ville de Polaris' mag überreich blühen. Wie 'Martina', 'Luna' ,'White Blizzard' und wie all die anderen weißen Hänge-Pelargonien heißen mögen. An die Blühfreudigkeit, Gesundheit und Selbstreinigung der Kaskaden kommt keine der genannten Sorten heran. Es ist noch keinem Gärtner auch nur ansatzweise gelungen eine „Weisse Leuchtcascade“ zu züchten. Nichtsdestotrotz ist 'Ville de Polaris' eine schöne Pelargonie. :)
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Eigene Züchtungen & Züchtung




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast