Neuzüchtung - Pelargonium zonale Hybride 'Mosaic Pink'

Neuzüchtung - Pelargonium zonale Hybride 'Mosaic Pink'

Beitragvon Tetje » Fr 30. Dez 2016, 12:07

Hallo zusammen,

diese ungewöhnliche und schöne Züchtung von Elsner aus Dresden, möchte ich euch heute vorstellen,
die Pelargonium zonale Hybride 'Mosaic Pink'. Die Sorte kann bei guter Pflege eine Höhe von bis zu 40 cm
erreichen und kann Frostfrei überwintert werden.

2015 056.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Neuzüchtung - Pelargonium zonale Hybride 'Mosaic Pink'

Beitragvon Martin » Fr 30. Dez 2016, 13:09

Hallo Tetje,
ist ein Virus für die Blütenzeichnung verantwortlich?
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Neuzüchtung - Pelargonium zonale Hybride 'Mosaic Pink'

Beitragvon Tetje » Fr 30. Dez 2016, 19:33

Hallo Martin,

wir können gerne im Januar die Züchtungsleitung fragen. ;) :--D ;)

Ich persönlich bin kein Freund dieser häufig gestellten Annahme, dass gescheckte Blüten für einen
Virusbefall verantwortlich sind. 8-) ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Neuzüchtung - Pelargonium zonale Hybride 'Mosaic Pink'

Beitragvon Tetje » Di 10. Jan 2017, 20:30

Hallo zusammen,

es gibt im deutschsprachigem Raum eine unglaubliche Vielzahl an Büchern über die Gattung Pelargonium, man muss sich nur die Mühe machen, diese zu finden bzw. zu suchen. Ich habe in der Urlaubszeit für sehr wenig Geld mir an die 10 Bücher und Zeitschriften, nur über Pelargonien bestellt und gelesen. Ein Buch hat sich wissenschaftlich mit dem Thema Viren beschäftigt und die Autoren waren der Meinung, dass Europa kaum betroffen ist.

Hallo Martin,

die Züchter, die Firma PAC Elsner, werden nichts dem Zufall überlassen und ihren ausgezeichneten Ruf, mit so einer Züchtung nicht aufs Spiel setzen. Ich lese das sehr häufig im Netz, sobald eine Blüte dieses Aussehen hat, wird gleich auf einen Virus getippt, bei den Epikakteen verhält es sich z.B. ähnlich. PAC hat diese Sorte mit Sicherheit im Labor auf Viren getestet, dazu sind sie einfach zu professionell und für mich ist das eine seltene und sehr schöne Zeichnung. Meinen Glückwunsch nach Dresden zu dieser tollen Züchtung. :--D :kings_up: :--D

Übrigens, es gibt einen ganz einfachen Test. Es gibt sogenannte "Zeigerpflanzen", die Profis unter den Gärtnereien haben immer irgendwo so eine Pflanze stehen. Bei Viren eignet sich die Tabakpflanze. Ein wenig Saft der Pflanze die Viren haben soll auf die Blätter der Tabakpflanze reiben und nach wenigen Tagen zeigt sich ob die Pflanze gesund oder einen Virus hat. 8-) ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Eigene Züchtungen & Züchtung




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast