Cordyline australis - Dokumentation

Hier können die Gäste lesen.

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Biosphäre » So 3. Jun 2012, 14:48

Hallo Matthias,
Danke für die Tips zur Vermehrung, ich werde dann gegebenenfalls darauf zurückkommen.

Übrigens gibt es auch Verrückte in deiner Ecke, die solche Auspflanzversuche wagen.
Hast du noch nichts von Dietmar aus Wangen im Allgäu gehört?

Gruß

Christoph
Biosphäre
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Karl-Heinz Dr. Hübers » So 3. Jun 2012, 15:36

Eine sehr bemerkenswerte Dokumentation.
Riesiger Aufwand und entsprechender Erfolg. Herzlichen Glückwunsch.

Viele Grüße

Nofrio
Karl-Heinz Dr. Hübers
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Biosphäre » So 3. Jun 2012, 15:51

Danke Nofrio,

Das eigentliche Problem ist, das ich zunächst ohne an die Konsequenzen zu denken, einfach drauflos gepflanzt habe.
So hätte die Trachycarpus dort gar nicht stehen müssen, weil weniger frostgefährdet.
Feige und Olivenbaum hatte ich ja noch nach einem Jahr wieder entfernt.

Die Idee zum Schutzbau kam dann erst in der Folge und ich wurde zum Bastler.

Jetzt stehen dort außer der Hanfpalme allesamt Exoten ausgepflanzt, die mindestens -5 Grad tollerieren.
Trotzdem halte ich den Schutz frostfrei, weil ich auch die meißten Kübelpflanzen dort unterstelle.

Gruß

Christoph
Biosphäre
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Matthias » Mo 4. Jun 2012, 16:41

Hallo Christoph,
danke für den Tipp, kenne zwar die Foren bin aber nur hier Mitglied, fühle mich hier richtig wohl, weil es locker und Ausgesprochen informativ ist, aber vielleicht treib ich ihn ja auf.

Grüsse aus dem Isartal
Matthias
Benutzeravatar
Matthias
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Christoph » Di 11. Feb 2014, 09:40

Hallo,

Falls Interesse besteht, ich könnte die Doku von meinem "alten Ego" Biosphäre auf den aktuellen Stand bringen.

Gruß
Christoph
Benutzeravatar
Christoph
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Admina » Di 11. Feb 2014, 20:01

:D , nur zu Biosphäre oder ist dir Christoph lieber..... :)
Viele Grüße von der
Admina
Benutzeravatar
Admina
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Christoph » Mi 12. Feb 2014, 12:34

Admin hat geschrieben::D , nur zu Biosphäre oder ist dir Christoph lieber..... :)


Bleiben wir bei Christoph, ich grüße ja auch grundsätzlich mit meinem richtigen Namen.

Gruß
Christoph
Benutzeravatar
Christoph
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Christoph » Mi 12. Feb 2014, 12:44

OK, dann fahre ich mal fort.
Es folgte der Winter 2012/2013 und eigentlich hätte ich nicht gedacht, das die Vorjahreskonstruktion noch einmal ausreicht. Es passte aber so gerade und Anfang November wurde wieder geschraubt.
DSC07169.JPG


DSC07174.JPG


Im Winter bei Sonnenschein entstehen im Turm bis zu 30 Grad, da muß ich mir noch etwas überlegen.
DSC00917 (2).JPG


Nach einem langen Winter konnte ich erst im April abbauen.
Beim Blick in die Krone wurde ich überrascht, denn es zeigten sich erste Blütenstände - die Cordyline australis sollte zum ersten Mal blühen.
DSC02162.JPG


Gruß
Christoph
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Benutzeravatar
Christoph
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Christoph » Mi 12. Feb 2014, 12:52

Hier nun Bilder von der Blüte, der Duft der Blüten ist intensiv und mild.
DSC02573.JPG


DSC03057 (1).JPG


DSC03104.JPG


DSC03101.JPG


DSC03100.JPG


Gruß
Christoph
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Benutzeravatar
Christoph
 

Re: Cordyline australis - Dokumentation

Beitragvon Christoph » Mi 12. Feb 2014, 13:06

Zur diesjährigen Wintersaison musste ich mir dann doch eine neue Konstruktion überlegen, da sowohl die Maße nicht mehr passten, als auch die Statik aufgrund der größeren Windangriffsfläche bei den Dachlatten grenzwertig erschien.

Neben dem eigentlichen Cordyline-Schutz habe ich auch die Anlehnkonstruktion um 50 cm erhöht, da Kumquat und Cordyline "Torbay Dazzler" zu groß wurden.
Letztes Jahr hatte ich das Foliendach noch unterhalb der Dachrinne angebracht.
DSC04212.JPG


Auch zur Seite des Nachbarn habe ich eine Anlehnkonstruktion gebaut.
Hier werden, wie jedes Jahr sämtliche Kübelpflanzen Platz finden.
DSC04182.JPG


Christoph
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Benutzeravatar
Christoph
 

VorherigeNächste

Zurück zu Exoten im Garten




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast