Tetrapanax papyrifer - Reispapierbaum

Hier können die Gäste lesen.

Tetrapanax papyrifer - Reispapierbaum

Beitragvon Belga » So 23. Jun 2013, 14:02

Hier mein neuster Zugang,
Als immergrüner Baum ist der Reispapierbaum relativ kleinwüchsig und überschreitet in seiner Heimat selten
die 4 Meter.
Verwendung findet der Tetrapanax in China zur Herstellung von chinesischem Reispapier, nicht zu verwechseln
von anderem Reispapier (japanisches bzw. essbares), welches aus Reis hergestellt wird.

P1010253.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Ingo
Benutzeravatar
Belga
 

Re: Reispapierbaum - Tetrapanax papyrifer

Beitragvon Belga » Do 5. Sep 2013, 21:05

Die Blätter sind schon beeindruckend bei dieser Staude
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Ingo
Benutzeravatar
Belga
 

Re: Reispapierbaum - Tetrapanax papyrifer

Beitragvon Magnolia-Line » Fr 6. Sep 2013, 12:41

Hallo Belga,
kannst Du etwas zur Winterhärte sagen? Wie überwinterst Du ihn?...
Was für Wurzeln bildet er aus? Eher oberflächliche oder eher tiefgehende Wurzeln???

Ich frage deshalb, weil ich noch nach einem großblättrigen Baum als Schattenspender für unseren Koiteich suche :). Gerne darf dieser auch exotisch ausschauen und wenn er wintergrün wäre, dann wäre dies ein 6er im Lotto ähhhh am Teich :) :) :)

Aber ich fürchte, daraus wird nichts, oder?????
Magnolia-Line
 

Re: Reispapierbaum - Tetrapanax papyrifer

Beitragvon Geronymo » Sa 5. Okt 2013, 12:32

Ich lege auf die Tetrapanax großzügig Laub und /oder Tannenreisig und lasse den Winter kommen. Trotz aller Bedenken habe ich seit drei Jahren immer wieder neu austreibende Tetrapanax im Garten.
Benutzeravatar
Geronymo
 

Re: Reispapierbaum - Tetrapanax papyrifer

Beitragvon Geronymo » Mi 16. Okt 2013, 09:44

Hallo Magnolia,
Tetra - wird vielleicht nicht so gut klappen. Versuch es mit a)Rhizinus (empfehle die Pflanze mit dem roten Blatt, Samen könnte ich Dir schicken) im Februar in den Pott pflanzen, und im April raus damit. Ist aber einjährig. G.... mal "Rhizinus" und geh auch auf Bilder).
b) Gunnera (g..... mal) muss aber auch Winterschutz haben.
LG Achim
Benutzeravatar
Geronymo
 

Re: Reispapierbaum - Tetrapanax papyrifer

Beitragvon Magnolia-Line » Mi 16. Okt 2013, 11:30

Geronymo, danke für die Tipps.
Da mein Bruder sich schon mal an einer Gunnera übelste Hautverätzungen zugezogen hat scheidet sie leider aus, obwohl sie eine tolle Pflanze ist. Leider. Aber da öfters bis zu 5 Nachbarskinder durch unseren Garten hirschen, möchte ich da kein Risiko eingehen.
Der Rhizinus-Samen soll ja auch immens toxisch sein. Nun gut, es kommt mir ja auf das Blattwerk drauf an und nicht auf die Blüten oder Samen. Die könnte man entfernen.
Ich werde mal weiter die Suchmaschinen bemühen...
Magnolia-Line
 

Re: Reispapierbaum - Tetrapanax papyrifer

Beitragvon Geronymo » Do 17. Okt 2013, 07:50

Ok, bei Kindern beides ein Problem. Da weiss ich auch nicht weiter.
LG Achim
Benutzeravatar
Geronymo
 


Zurück zu Exoten im Garten




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast