Anlegen von einem Grünstreifen

Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Martin » So 22. Sep 2019, 10:29

Hallo zusammen,

der Schotterweg vor unserer Mietwohnung schaut mehr als trist aus.

IMG_2355.JPG


Daher fragte ich bei unserer Gemeinde nach, um diesen mit bunten Stauden begrünen zu dürfen. Der freundliche Mitarbeiter vom Amt erklärte mir, dass Strassen NRW hierfür auch um Genehmigung gefragt werden müsse. Nach einem Ortstermin, habe ich endlich die Genehmigung bekommen um einen 5 m langen und 1,5 m breiten Blühstreifen anlegen zu dürfen. Das Beet muss lediglich mit Kantensteinen eingefasst werden. Und die Baugrube muss natürlich mit Flatterband abgesichert werden. Das Projekt startet am Dienstag. Ich freue mich schon darauf. Natürlich werde ich das Projekt dokumentieren. ;)
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Hagebutte » So 22. Sep 2019, 18:30

Hallo Martin!

Dein Plan kann ich nur begrüßen! In der Größe, die du angibst ist das schon eine tolle Sache. Da kann man manches pflanzen.
Welches Pflanzkonzept hast du dir vorgenommen? Wir sind schon neugierig!
Viel Erfolg
Herzliche Grüße
Sigrid
Benutzeravatar
Hagebutte
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Isabel » So 22. Sep 2019, 19:22

Guten Abend Martin,

ich finde das Projekt sauch sehr spannend und bin gespannt, wie das Beet dann aussehen wird. :)

Wir haben Grünstreifen vor dem Haus, mit einigen wenigen Bäumen, und da pflanze ich auch ganz gerne was um die Stämme und habe auch schon Blumenzwiebeln gesteckt.

Viel Erfolg und lieben Gruß
Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Martin » So 22. Sep 2019, 22:14

Hallo zusammen,

ich bin ebenfalls froh, den Grünstreifen in dieser Größe anlegen zu dürfen. :--D Bei fünf Meter Länge kann ich einige Stauden unterbringen. Ich plane vor allem Trockenheit-resistente Arten zu verwenden wie Sedum 'Matrona', Salvia nemorosa 'Marvel' und Gaura lindheimeri zu verwenden. Aber auch Ysop, Phlox, Porzellanblümchen, Storchschnabel und Herbstastern dürfen nicht fehlen. Ich suche aber noch eine Alternative zum Phlox, da dieser doch etwas frischere Böden bevorzugt.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Tetje » Di 24. Sep 2019, 19:40

Hallo Martin,

eine vorzügliche Idee und der Platz vor eurem Haus wird mit dem neuen Beet erstrahlen. :kings_up:

Ich freue mich auf deine weiteren Berichte. :--D
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Martin » Di 24. Sep 2019, 21:09

Hallo Tetje, hallo zusammen,

ich hätte mir einen Mini-Bagger mieten sollen. :cry: Der Erdaushub bestand aus Hochofen-Schlacke. Diese war so stark verdichtet, dass die Wurzeln des Baums rechts im Bild noch nicht einmal einwurzeln konnten. Es bildeten sich regelrechte Wurzel-Platten auf dieser verdichteten Schicht. Mit Spitzhacke und Schaufel hatte ich von morgens neun bis nachmittags um fünf erst die Hälfte geschafft. Meine Pflanzenauswahl muss ich daher noch einmal neu überdenken. Der Phlox wird es an einem solchen Extrem-Standort sehr wahrscheinlich nicht schaffen. Zumal der Boden bis in einer Tiefe von 60 cm sehr stark verdichtet wurde. Beim Ysop und der Fetten Henne mache ich mir keine Sorgen. Die schaffen es überall. Wenn einer von Euch noch Vorschläge für Stauden hat, die auf solch einem verdichteten Boden wachsen. Ich würde mich sehr über Eure Vorschläge freuen. :--D

IMG_2669.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Raphia1012 » Di 24. Sep 2019, 23:51

Hallo Martin

Das ist bewundernswert mit wieviel Elan du ans Werk gehst. :thumbs:
Wenn nächstes Jahr alles grünt und blüht sind die Schweißtropfen vergessen. ;)

Könntest du zwischen den Stauden auch einige Gräser unterbringen, die würden im Winter
eine Struktur geben. Auch würden sie das Beet etwas auflockern. Mir würde es gefallen. :--D
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
- Fotoforum
- Wetter- und Naturforum
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Isabel » Mi 25. Sep 2019, 14:09

Hallo Martin,

das ist ja eine Schufterei. ;)
Meinst du patagonisches Eisenkraut wäre etwas. :? Es mag ja trockenen, sandigen Boden. Allerdings auch eher durchlässig, somit scheidet es dann doch aus, oder? Es ist mir nur eingefallen, da es mit Hitze und Trockenheit gut zurecht kommt. Bei uns in der Innenstadt halten sie es auch in Pflanzkübeln auf öffentlichen Plätzen.

Gutes Gelingen weiterhin.
Isabel
Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.
Khali Gibran
http://www.rathgeber-balance.de
Benutzeravatar
Isabel
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Martin » Mi 25. Sep 2019, 20:50

Raphia1012 hat geschrieben:
Könntest du zwischen den Stauden auch einige Gräser unterbringen, die würden im Winter
eine Struktur geben. Auch würden sie das Beet etwas auflockern.


Hallo Raphia,

einige Gräser wie das Federgras habe ich eingeplant.


Hallo Isabel,

eine gute Idee das Eisenkraut pflanze ich auch. Es müsste mit dem Standort zurecht kommen.

Danke für Eure Tipps. :--D
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Anlegen von einem Grünstreifen

Beitragvon Tetje » Do 26. Sep 2019, 19:28

Hallo Martin,

Einfachblühende Kleinstrauchrosen dürfen nicht fehlen. :)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Nächste

Zurück zu Gartengestaltung & der richtige Schnitt




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast