Eine Spezialität für den Pelargonienliebhaber, die Geranie

Re: Eine Spezialität für den Pelargonienliebhaber, die Geranie

Beitragvon Gast » Mo 4. Feb 2013, 10:02

Hallo zusammen,

hier mal auf die Schnelle - der Unterschied zwischen Pelargonien und Geranien.

Pelargonium acetosum

P1020500_6.jpg


Zwei Geranien

1_DSCN0586_6.jpg


Pelargonien Wildarten haben 2 Blütenblätter nach oben und 3 nach unten.
Eine unsymmetrische Blüte.
Geranien haben 5 gleiche Blütenblätter und eine symmetrische Blüte. .

Da muss ja baldigst ein Beitrag zu dem Thema eingesetzt werden. Ist in Arbeit.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Gast
 

Re: Eine Spezialität für den Pelargonienliebhaber,die Geran

Beitragvon Steffi » Mo 4. Feb 2013, 13:58

So manch einer würde sich wundern, wenn in seinen Balkonkästen Geranium wachsen würde.
Viele Grüße
Steffi
Benutzeravatar
Steffi
 

Re: Eine Spezialität für den Pelargonienliebhaber, die Geranie

Beitragvon TheoK » Mo 4. Feb 2013, 18:55

Deshalb die Verunsicherung?

Geranie lässt sich gut vermehren:

Ein Artikel(Quelle) aus dem Bocholt- Borkener Bolksblatt vom 4 Febr. 2013

Geranien kann man im Winter gut vermehren. Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in
Berlin Dahlem schneidet sie erst herunter und topft sie dann um. Bald darauf bilden die Geranien neue Triebe.
Diese nutzt die Gartenexpertin als Stecklinge. Geranien und andere nicht nicht winterharte Balkonblumen
überwintern am besten in Räumen, die zeitweise ungeheizt sind. Van Groeningen macht dies in ihrem Büro.
Dort ist nachts und an den Wochenenden die Heizung aus, erläutert sie. Sie hält die Erde im Topf den Winter
über feucht, aber nicht zu nass.
Das seien optimale Bedingungen für die Kübelpflanzen

PS. Sogar in der Königlichen Gartenakademie in Berlin Dahlem gibt es Geranien und keine Pelargonien.
Eigentlich müssten die doch den Unterschied kennen..... :?

Gruß
Theo
Benutzeravatar
TheoK
 

BeitragDieser Beitrag wurde gelöscht durch Tetje am Mo 4. Feb 2013, 19:28.

Re: Eine Spezialität für den Pelargonienliebhaber,die Geranie

Beitragvon Gast » Di 5. Feb 2013, 10:20

TheoK hat geschrieben:Deshalb die Verunsicherung?

Geranie lässt sich gut vermehren:

Ein Artikel(Quelle) aus dem Bocholt- Borkener Bolksblatt vom 4 Febr. 2013

PS. Sogar in der Königlichen Gartenakademie in Berlin Dahlem gibt es Geranien und keine Pelargonien.
Eigentlich müssten die doch den Unterschied kennen..... :?

Gruß
Theo


Theo - ja, das sollte man doch annehmen.

Allerdings kann man den Berlinern zugute haten, dass der Text von einer Zeitung stammt.
Und was die Zeitungsleute manchmal schreiben ist haarstäubend.

Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass, wenn Frau v. Groningen konkret von Pelargonien gesprochen hätte, das der Reporter hätte von sich alleine Geranien draus gemacht.

Und was soll man sich aufregen, wenn in der aktuellen GP in dem Beitrag über Duftpelargonien - von einem sog. Fachmann auch von Geranien gesprochen wird. " Zitat: ...wie bringe ich meine Geranien über den Winter?"
Das ist dem Publikumsgeschmack geschuldet. Also ich hätte da mehr Konsequenz erwartet.

Mein Satz , Ihr erinnert Euch vielleicht an einen obigen Beitrag von mir: Kampf gegen Windmühlenflügel
Gast
 

Vorherige

Zurück zu Gattung: Geranium (Storchschnäbel)




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast