Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Ivonne Schönherr » Sa 31. Jan 2015, 09:19

Die Gattung Vanilla umfasst über 100 Arten. Es werden für die Haltung im deutschsprachigen Raum meist nur die Vanilla planifolia in grüner oder panaschierter Form angeboten. Seltener erhält man in gut sortierten Orchideengärtnereien auch andere Arten. Da die Pflanzen erst ab einer Größe von 3 bis 4 m zur Blüte gelangen wird man sie in der Wohnung aber eher selten blühend erleben, wenn man nicht gerade bereit ist, sich meterlange Ranken durch die Wohnung wachsen zu lassen. :P

Viel wichtiger als in der Zierpflanzenhaltung ist die Vanilla allerdings als Nutzpflanze. Von den über 100 Arten liefern 15 Arten aromatische Vanilleschoten. Schon bei den Azteken war sie bekannt.

Ob als Gewürz zum Backen oder allgemein in Lebensmitteln überall ist der Vanillegeschmack zu finden. Hierfür wird kommerziell hauptsächlich die Gewürzvanille (Vanilla planifolia) genutzt.

Eine weitere wichtige Nutzung ist die Parfümindustrie. Diese konzentriert sich vorrangig auf die Tahiti-Vanille (Vanilla tahitensis) und die Guadeloupe-Vanille (Vanilla pompona).

Heute findet der kommerzielle Anbau der Gewürzvanille hauptsächlich auf Madagaskar, Réunion und weiteren Inseln des Indischen Ozeans statt. Während man sich im südpazifischen Raum auf die Tahiti-Vanille konzentriert und in Westindien auf die Guadeloupe-Vanille.

Der Anbau erfolgt in Plantagen an Rankpfosten oder auch Ziehbäumen wie Gliricidia. Die Blüten müssen in den Anbaugebieten künstlich durchgeführt waerden, da die natürlichen Bestäuber fehlen. Die Befruchtung muß sehr schnell erfolgen, da die Blüten nur wenige Stunden offen sind. Ein Plantagenarbeiter schafft nur etwa 1000 bis 1500 Blüten pro Tag zu bestäuben. Eine maschinelle Bestäubung ist nicht möglich.

Gerntet wird kurz vor der Schotenreife. Die Schoten müssen vor ihrer Verwendung als Gewürz erst einem langen Verarbeitungsprozess unterzogen werden, der auch für den hohen Preis verantwortlich ist. Zuerst erfolgt die Schwarzbräunung, wobei die Fruchtschoten mit heißem Wasser oder Wasserdampf (etwa 60° C) behandelt werden, um den Reifungsprozeß des Zellgewebes zu unterbinden. Dann wird eine Schwitzfermentierung durchgeführt, dabei wird das enthaltene Glucosid aufgespaltet und das Vanillin entsteht. Am Ende muß alles sorgfältig getrocknet und auf Schimmel kontrolliert werden.
Ivonne Schönherr
 

Re: Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Tetje » Sa 31. Jan 2015, 19:51

Hallo zusammen, liebe Ivonne,

ich habe viele Fotos dieser Gattung gemacht und noch nie eine blühende Pflanze vorgefunden. 8-)
Hat jemand von euch ein Foto zur Verfügung und danke für die Vorstellung? :)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Ivonne Schönherr » Sa 31. Jan 2015, 20:01

Ich hab nur eine im Orchideenbuch. Aber kein eigenes Bildmaterial. :)
Ivonne Schönherr
 

Re: Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Hiodoshi » Sa 31. Jan 2015, 21:17

Hallo,
im Urlaub hatte ich mal die Möglichkeit, mir anzuschauen wie echte Vanille gemacht wird. Handbestäubung der Blüten, bis zur Ernte. Sehr interessant. :lol:
Meine Schwester hat eine "Vanillepflanze" schon seit Jahren. Ich frag sie mal nach einem Blütenbild. :--D
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Ada » Sa 31. Jan 2015, 23:19

Hallo Ivonne,

was für ein toller Beitrag, danke :--D. Dass Vanille eine Orchidee ist, wusste ich zwar, aber die vielen Informationen von Dir, über die Bestäubung, Ernte und Verarbeitung, das war hochinteressant.

Eine große Pflanze habe ich im vorigen Jahr in der Flora Köln gesehen. Im März werde ich wieder mit Freunden dorthin fahren, mal sehen, ob sie Blüten zeigt. Blüht sie eigentlich das ganze Jahr über, oder hat sie eine feste Blütezeit?

Liebe Grüße,
Ada
Ada
 

Re: Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Ivonne Schönherr » So 1. Feb 2015, 07:14

Liebe Ada,

für Vanilla planifolia wird ein Blütenzeitraum von 2 Monaten angegeben - in dieser Zeit öffnet sie ihre Blüten jeweils am Morgen und hält nur wenige Stunden. In der Zeit müßte sie bestäubt werden - eine Blüte kann angeblich mit einer anderen Blüte der gleichen Pflanze bestäubt werden, aber nicht dem Pollen der selben Blüte. Die Haltbarkeit einer Einzelblüte ist also sehr kurz, da aber die Pflanze über 2 Monate gestreckt immer wieder Blüten aufgehen lässt, hat man dennoch recht lange Freude. Ich denke aber die Meisten dürften ihr in der Wohnung nicht die geeigneten Rankmöglichkeiten und Platzbedarf bieten können - da die Ranken 15m lang werden können. Aber vielleicht ja in einem Orchideengewächshaus.

Auf Plantagen werden offenbar Senker angepflanzt die aus Kopfstücken von schon blühfähigen Exemplaren stammen - diese sollen schon eher blühfähig sein und können so auf 2 m Länge gehalten werden.

Mit so einem blühfähigen Kopfstücksenker hätte man vielleicht dann auch in der Wohnung einen Blüherfolg ohne die Pflanze 4 m und größer werden lassen zu müssen - immer vorausgesetzt die übrigen Bedinungen stimmen.
Ivonne Schönherr
 

Re: Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Tetje » So 1. Feb 2015, 21:22

Hallo zusammen,

ich habe ein Foto der Vanilla planifolia(Vanille) gefunden, leider ohne Blüten.

BGS-BGE 024.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Vanilla - bedeutende Nutzpflanze

Beitragvon Martin » So 1. Feb 2015, 22:06

Hallo Tetje,

der Kräuter-Stand auf der IPM an dem wir uns über den Nachtschatten unterhielten, hat diese Orchidee in seinem Angebot. Sie ist für eine Orchidee sehr preiswert. ;)
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Geschichte, Kunst, Botanik, Nutzung & Heilkunst




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast