Cyclamen persicum Mill. - Alpenveilchen

z.B. Cyclamen, Haemanthus, Hippeastrum, Scilla, Zantedeschia, …

Cyclamen persicum Mill. - Zimmer Alpenveilchen

Beitragvon Gast » Di 4. Aug 2015, 15:38

Hallo zusammen

Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können. wurde 1768 beschrieben. Es stammt ursprünglich weder aus Persien noch aus den Alpen, sondern aus dem öslichen Mittelmeerraum.

Etwa um 1860 begann die Sortenzucht - die nur aus Cyclamen persicum unterschiedlicher Herkunftsgebiete stattfand und nicht durch Einkreuzung anderer Arten. Mittlerweile ist eine große Vielfalt entstanden.

Die Pflanze ist in allen Teilen giftig.

100_8681a.jpg


Pflege:
Die Pflege ist in unseren gut temperierten Wohnungen nicht mehr so einfach wie in früheren Zeiten. Das führt dazu das die Pflanzen oft nach der Blüte entsorgt werden, obwohl sie auch durchaus sehr alt werden könnten. Dennoch ist sie eine oft verkaufte Zimmerpflanze.

Während der Blütezeit gut gießen, aber sie ist sehr empfindlich auf Staunässe. Es darf nicht auf die Knolle gegossen werden. Empfohlen wird das Tauchverfahren, aber kein kompletes Untertauchen des Topfes. Die Pflanze soll etwa 15 Minuten Wasser aufnehmen, dann wird überschüssiges Wasser entfernt. Die Pflanze soll zwischen den Gießintervallen antrocknen, aber nicht austrocknen. Alle 2 Wochen wird während des Wachstums gedüngt. Sie mögen hohe Luftfeuchtigkeit, dürfen aber nicht direkt besprüht werden. Falsches Gießen führt schnell dazu, dass die Pflanze mit Blühen aufhört oder sogar abstirbt.

In der Wachstumszeit mögen sie es hell ohne direkte Sonne.

Die Temperaturen sollen um die 15°C liegen und und ungefähr gleich bleiben. Temperaturen über 20°C mögen die Pflanzen nicht.

Nach der Blüte wird das Gießen weitgehend eingestellt und die Pflanze zieht sich zurück. Bis Sommerende wird nur noch schlückchenweise so viel Wasser gegeben, dass die Knolle nicht schrumpft. Ab Spätsommer wird frisch getopft und das Gießen langsam gesteigert.

Die Knolle wird hälftig ins Substrat gesetzt. Das Substrat sollte aus guter Kübelpflanzenerde bestehen.

Krankheiten:
Die Pflanze ist sehr anfällig für Grauschimmel.

Vermehrung:
Durch frische Samen (nicht sortenecht) oder durch Knollenteilung (sortenecht).
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Gast
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Zimmer Alpenveilchen

Beitragvon Martin » So 13. Dez 2015, 21:59

Hallo zusammen,

während der Wintermonate ist das Alpenveilchen am besten im kühlen Hausflur aufgehoben. Ansonsten bekommt das Alpenveilchen schnell gelbe Blätter. ;)

K1024_Cyclamen.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Zimmer Alpenveilchen

Beitragvon J.Bravenboer » Do 17. Dez 2015, 12:34

Am besten erst den Topf ändern, statt Plastic einen Tontopf verwenden. Eine grössere Topf (jezt kein Tontopf) um den Topf tun und den Raum zwischen beide Töpfe (2-3 cm.) mit Sandkastensand füllen. Ab jetzt nur noch den Sandkastensand bewässeren. Funktioniert, und schüzt auch die Wurzeln.

Gruss,

Jan aus den Niederlanden
Benutzeravatar
J.Bravenboer
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Zimmer Alpenveilchen

Beitragvon Martin » Fr 18. Dez 2015, 07:19

Hallo Jan,

eine tolle Idee. Kannte ich bislang noch nicht. ;)
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Zimmer Alpenveilchen

Beitragvon Tetje » Fr 18. Dez 2015, 17:35

Hallo Jan,

das ist eine tolle Idee und könnte das Problem mit den Wurzel bei den Klivien lösen. :xmas_up:

Ich werde in der nächsten Woche einen Versuch starten. 8-)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Cyclamen persicum Mill. - Alpenveilchen

Beitragvon Tetje » Mi 13. Mär 2019, 17:55

Hallo zusammen,

die wohl gängigste Zimmerpflanze dürfte das Alpenveilchen sein, leider auch als "Wegwerfpflanze"
missbraucht. Das ist aber ein anderes Thema.
Heute möchte ich euch die seltene Art (Wildform) vorstellen, die kaum noch jemand kennt oder in Kultur
hält, aus der das Alpenveilchen über Jahrhunderte gezüchtet worden ist.

059.jpg


Sowohl der Trivial- als auch der wissenschaftliche Name führen zu Irritationen. Das Alpenveilchen stammt
nicht aus den Alpen oder Persien, sondern aus dem östlichen Mittelmeerraum. Cyclamen persicum wurde
1768 von Phillip Miller wissenschaftlich beschrieben.

058.jpg


Die wichtigste Zimmerpflanze in Europa verdient mehr Respekt und sollte nicht nach dem Verblühen weggeworfen werden. Die seltene Art wird jeder Sammler wie seinen Augapfel hüten und so sollte es auch mit der Sorte sein. ;)
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Alpenveilchen

Beitragvon Christianf » Do 14. Mär 2019, 11:47

Hallo Tetje,

das Exemplar kommt mir bekannt vor. Ist das Bild in der Flora aufgenommen?
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Alpenveilchen

Beitragvon Tetje » Do 14. Mär 2019, 18:50

Hallo Christian,

nein, die Fotos sind nicht in der Flora aufgenommen worden. :--D ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Alpenveilchen

Beitragvon Martin » So 17. Mär 2019, 09:34

Hallo Tetje,

die Pflanze ist ein wahres Ausstellungs-Stück. Solch ein schönes Cyclamen habe ich schon lange nicht mehr zu Gesicht bekommen. Das mögen ja bestimmt 80 Blütenstängel an der Pflanze sein. :o
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Cyclamen persicum Mill. - Alpenveilchen

Beitragvon Tetje » So 17. Mär 2019, 12:53

Hallo Martin,

das ist eine "alte" Pflanze, wie bei Klivien umso älter umso reichblühender und schöner. 8-) ;) :--D
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Nächste

Zurück zu Knollen- und Zwiebelpflanzen




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast