Meine erste Paeonia rockii, die P. 'Bai Zhang bing'

Meine erste Paeonia rockii, die P. 'Bai Zhang bing'

Beitragvon Ada » Sa 3. Mai 2014, 23:54

Meine erste Paeonia rockii habe ich bei einem Anbieter im süddeutschen Raum bestellt, sie hieß 'Bai Zhang bing', und sollte die am meisten gefüllte Rockii-Paeonie sein.

Heute bin ich ganz froh, dass die Pflanze nicht sortenecht war, denn statt der dicken gefüllten kamen diese Blüten heraus:

Paeonia rockii Blüte öffnend.JPG

Paeonia rockii Blüte 2.JPG

Paeonia rockii Blüte 3.JPG

Paeonia rockii mit Laub 1.JPG


Die Blüte hat die sogenannte 'Lotosform', das heißt, sie ist halbgefüllt mit doppeltem Blütenblätterkreis.
Diese Blütenform wird auch beschrieben für ein paar Unterarten der Wildart (Paeonia rockii ssp. linyanshanii, Paeonia rockii ssp. taibaishanica).

Die Paeonia rockii stammt aus dem Nordwesten Chinas. Man findet diese Art in Shanxi, Hubai und Henan sowie in den Höhenlagen Gansus.
Die Sträucher treiben auch an der Basis stark aus und bilden große Büsche.
An ihren Heimatstandorten herrschen wüstenartig heiße, trockene Sommer und lange, sehr kalte Winter.
Mithin wird sie gerne angepriesen als eine der schönsten und für unser mitteleuropäisches Klima optimal geeigneten Strauchpfingstrose.

Viele Grüße,
Ada
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Ada
 

Re: Meine erste Paeonia rockii

Beitragvon Martin » So 4. Mai 2014, 08:06

Hallo Ada,

was für eine tolle Blüte. Ich kannte diese dunkle schwarze Mitte in der Blüte bislang nur vom Mohn. Mit welch
anderen Pflanzen hast du sie kombiniert?
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Meine erste Paeonia rockii

Beitragvon Ivonne Schönherr » So 4. Mai 2014, 09:03

Die ganzen Paeonia rockii-Hybriden gefallen mir ausgesprochen gut. Ich glaube das liegt an dem lockeren Blütenaufbau mit dem großen dunklen Auge. :oops:
Ivonne Schönherr
 

Re: Meine erste Paeonia rockii

Beitragvon Ada » So 4. Mai 2014, 22:11

Hallo Martin,

in der Nähe dieser Paeonie habe ich ein paar Kamelien gepflanzt, die etwas schattiger stehen.
Auf der anderen Seite der Paeonie steht ein ziemlich alter, großen Rotschleierfarn.

Außerdem wächst dort sehr viel Fingerhut, der sich immer wieder aussät (diesen Fingerhut gab es hier schon, als ich vor über vierzig Jahren hier eingezogen bin, schön finde ich das).

Ich möchte in diesen Bereich, der halbschattig ist, noch mehr Farne pflanzen, die passen sehr gut zur zierlichen Belaubung der Paeonia rockii.

Viele Grüße,
Ada
Ada
 


Zurück zu Paeonia rockii und ihre Hybriden




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast