(Vorwort)Klematis, die nicht kulturwürdig sind

(Vorwort)Klematis, die nicht kulturwürdig sind

Beitragvon Tetje » Mo 9. Jun 2014, 16:17

Hallo zusammen,

Geld verdienen ist wichtig, es gibt aber Klematis die Aufgrund ihrer Anfälligkeit für die Welke und
dem Echten Mehltau nicht mehr gepflanzt werden sollten. Was noch wichtiger ist, mit diesen Pflanzen
sollte definitiv nicht mehr gezüchtet werden!

Das Deutsche-Garten-Forum geht hier einen neuen Weg und hat aus diesem Grunde u.a. das Unterforum:
- Clematis, die nicht kulturwürdig sind
eingerichtet. Wir möchten das bei den Sammlern und Züchter umgedacht wird, auch liegt es uns fern
irgendjemanden zu diskreditieren. Durch die Entdeckung vieler neuer Arten im Asiatischen Raum, hat man nun die Möglichkeit möglichst gesunde Klematis zu züchten.

Ton als (Ex)Präsident der Internationalen-Clematis-Gesellschaft wird sich neutral verhalten.

Sollten wir mit unserer Einschätzung falsch liegen, kann man uns jeder Zeit unter:
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
anschreiben und uns vom Gegenteil überzeugen.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: (Vorwort)Clematis, die nicht kulturwürdig sind

Beitragvon Hanninkj » Mo 9. Jun 2014, 16:37

Tetje,

Du hast recht und in meiner Vortraege hoere ich immer wie schlecht viele Clematis sind. Nur ein Jahr im Garten und dann sind sie abgestorben!
Einmal habe ich 5 neue rote Clematis bekommen fuer Kreuzungen, aber haben nur ein Jahr im Gewaechshaus gelebt und meine Wildclematis sind nach viele Jahren noch gesund.
Ich mache nur Kreuzungen Wilde(Art) x Wilde(Art) oder Wilde x gesunde oder gesunde x Wilde.
Ich habe mit wilden C.lanuginosa und C.patens var. tientaiensis Kreuzungen bekommen und diese ueberlebte waehrend 3 Jahre im Gewaechshaus bei 50 Grad, Blaetter waren braun durch die Hitze aber keine Welke.
Ich bin nun kein Praesident mehr aber ich bin noch immer im Vorstand.
Ich habe fast ein Artikel hierueber geschrieben fuer British International Clematis Society.

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj
Moderator
Klematisfachforum
 

Re: (Vorwort)Clematis, die nicht kulturwürdig sind

Beitragvon Tetje » Mo 9. Jun 2014, 16:51

Anbei zwei Fotos zum besseren Verständnis der angesprochenen Krankheiten:

Welcke und Mehltau 002.JPG


Welcke und Mehltau 003.JPG


Ein gut gepflegte und gesunde Clematis:

Welcke und Mehltau 004.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: (Vorwort)Clematis, die nicht kulturwürdig sind

Beitragvon Hanninkj » Do 25. Sep 2014, 15:00

Mehltau; 'Romatika' und 'Rooguchi'
Welke; 'Mevrouw le Coultre'

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj
Moderator
Klematisfachforum
 

Re: (Vorwort)Clematis, die nicht kulturwürdig sind

Beitragvon Tetje » Fr 3. Okt 2014, 12:29

In der momentanen Ausgabe der Gartenpraxis ist mal wieder ein Vielschreiber unterwegs der sich mit vielen, aber nicht mit den eigentlichen Thema beschäftigt hat. Er hat u.a. geschrieben das die C. 'General Sirkoski' eine
sehr gesunde Sorte ist. Wie kann man so etwas schreiben?

Für mich war klar, dass er kein Klematisfachmann ist und sein Beitrag dadurch zweitrangig geworden ist. 8-)

Wir sollten aber nun zum Ende kommen, da wir uns im *Vorwort* befinden 8-) und nun sollten wir die Sorten vorstellen, die nicht kulturwürdig sind. ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Clematis, die nicht kulturwürdig sind




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste