Unserem Mitglied, dem Dahlienzüchter Prof. Michael Otto zum Andenken

Unserem Mitglied, dem Dahlienzüchter Prof. Michael Otto zum Andenken

Beitragvon Admina » So 19. Nov 2017, 22:44

Anlässlich des Todes des bedeutenden deutschen Dahlienzüchters Professor Michael Otto im Folgenden ein kurzer Nachruf.

Der im Jahre 1933 geborene Michael Otto wuchs in Hinterpommern auf und lebte seit 1946 in Lüneburg - abgesehen vom Studium in Braunschweig und Berlin - und bekam in den 1960ern mit seiner Ehefrau Elisabeth drei Töchter. Beruflich schlug er den Weg des Diplomingenieurs für Elektrotechnik ein, der ihn bis zur Professur an der Fachhochschule Hamburg gehen ließ.

Privat hegte er aber bereits seit seiner Schulzeit eine ganz andere Leidenschaft: Es war das Züchten von Stauden und einfachblühenden Dahlien. Es wurde dann die Dahlienzucht, mit der er viele Erfolge feiern konnte. So erhielt er mehrmals den Otto-Bergerhoff-Gedächtnispreis für die beste Liebhabersorte wie im Jahr 2005 für seine Züchtung Saitenspiel. Aber auch auf den BUGAs und IGAs, auf denen er seit 1963 vertreten war, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Im vergangenen September stellte er seine Sorten als Schnittblumen auf der Berliner IGA aus.

546.JPG


Seit seiner Pensionierung betrieb er die Dahlienzucht im großen Stil mit mehreren tausend Sämlingen pro Saison, aus denen er mittels Selektion versuchte, seine Dahliensorten durch bessere zu ersetzen, beziehungsweise neue Zuchtziele verfolgte. Seine fleißigen Helfer bei seinem Lebenswerk in all den Jahren waren seine Frau und später auch ein kompetenter Gartenhelfer.

09.08.12 166.JPG


Am 6. November verstarb Professor Michael Otto nach langer Krankheit in Lüneburg.

Dahlie und Tetje
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße von der
Admina
Benutzeravatar
Admina
 

Re: Unserem Mitglied, dem Dahlienzüchter Prof. Michael Otto zum Andenken

Beitragvon Frieserich » Sa 25. Nov 2017, 08:32

Hallo,
ich will noch einiges zu den Züchtungen des Prof.Otto ergänzen. Er war es, der die einfachblühenden Dahlien wieder in aller Munde gebracht hat. Bis Anfang der 1980er Jahre hatte kaum ein Züchter einfachblühende Sorten in seinem Sortiment. Hier beschränkte man sich auf niedere Sorten. Mit den Züchtungen fand damit ein Wandel statt der bis heute anhält. Einer seiner ersten Züchtungen, D. 'Balsterer Sommernacht', datiert aus dem Jahre 1954 und stand 1961 in der Dahlienprüfung der Dahliengesellschaft. Seine einfachblühenden Sorten bekamen insgesamt 11 mal Wanderpreise der Dahliengesellschaft, darunter 8 mal den Preis für die beste Liebhabersorte. Allerdings war eine seiner erfolgreichsten Sorten eine rotblühende gefülltblühende Dekorative Dahlie, 'Erni', so ihr Name, war eine Gruppensorte und wurde von fast allen Dahlienanbauern der BRD in den 1970/80er Jahren angebaut. Sie erhielt als Krönung 1974 ein Wertzeugnis der Dt.Gartenbaugesellschaft. Man darf nie vergessen das Prof. Otto immer ein Hobbydahlienzüchter war, der dieses Hobby aber sehr professionell betrieb. Er wird mit seinen Züchtungen uns noch alle lange in Erinnerung bleiben.
Viele Grüße
Frank
Benutzeravatar
Frieserich
 


Zurück zu Botanik, Züchter & Geschichte




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste