Schildkröten im Garten

Hier können die Gäste lesen.

Schildkröten im Garten

Beitragvon Hostako » Mi 10. Jan 2018, 23:20

Momentan versuche ich wieder 3 Landschildkröten Babys durch den Winter zu füttern.

Ich habe zwei Zuchtweibchen und einen "Bock". Glücklicherweise finde ich nicht immer alle Gelege im Gehege, denn Schirldkröten sind zur Zeit sehr schlecht abzusetzen, zumindest hier in der Schweiz. Besonders wenns Männchen sind, und das gibts meistens (Übrigens der Fuchs findet sie im Winter bestens und gräbt sie aus).

Die Babys müssen abwechslungsreich gefüttert werden und gut mit Kalkpulver versorgt sein, sonst werden die Panzer weich. So bin ich immer froh wenn kein Schnee liegt und ich Löwenzahn, Disteln, Klee und anders Grünzeug sammeln kann.
Sonst gibts Endivie aus dem geschützten Gartenbeet, oder in ganz schlimmen Zeiten sogar Endivie oder Salatmischung und "Feldsalat" aus dem Discounter. :oops:

Früchte sollte man allen Schildis eigentlich nicht geben. Ausnahme wäre mal eine leckere Erdbeere oder Minitomate? ;)
Im nächsten Winter werden auch diese kleinen ohne zusätzliche Fütterung im kalten Winterquartier ausharren müssen. Punktum.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Hostako
Benutzeravatar
Hostako
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Rudi » Do 11. Jan 2018, 06:32

Hoi Hostako

Tolle Aufnahmen und ich liebe diese Tiere :--D , frueher hatte ich welche bei mir im Garten in Spanien. :)
Grueezi aus der Schweiz
Benutzeravatar
Rudi
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Tetje » Do 11. Jan 2018, 17:22

Hallo Hostako,

was für ein lesenswerter Beitrag, gleich viel mir meine kleine Truppe ein und mir wurde es ganz wehmütig ums Herz. :cry:

Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Raphia1012 » Fr 12. Jan 2018, 00:51

Hallo Hostako

Die sind ja süß. :--D :--D

Wie viele Schildkröten hast du insgesamt, und wie lange hast du die Tiere?

Fressen deine Tiere im Sommer auch so gerne Hibiskusblüten?

Meine Nachbarin hat auch Landschildkröten, die mögen sehr gerne Malven- und Hibiskusblüten
möglichst rosa-rot.
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
Fotoforum
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Hostako » Mo 15. Jan 2018, 23:21

Raphia1012 hat geschrieben:Hallo Hostako

Die sind ja süß. :--D :--D

Wie viele Schildkröten hast du insgesamt, und wie lange hast du die Tiere?

Fressen deine Tiere im Sommer auch so gerne Hibiskusblüten?

Meine Nachbarin hat auch Landschildkröten, die mögen sehr gerne Malven- und Hibiskusblüten
möglichst rosa-rot.


Drei alte Weiber, und einen jungen Bock. Ausserdem z.z. drei Babys. Ich habe die beiden ältesten Tiere seit nunmehr 28 Jahren. Sie sind aber beide schon über 60 Jahre alt.
Ein Weibchen und das Männchen habe ich erst 20 Jahre, das Weibchen ist ebenfalls über 40 Jahre alt, das Männchen erst etwa 30.
Eigentlich sollte man den Schildis nur Grünzeug füttern. Ok, Blüten könnte man noch dazu zählen (LOL).
Meine sind gierig auf alles was rot ist: Erdbeeren, Tomaten, meiner Frau Fingernägel etc.
Früchte ist aber das Letzte was gut für die Tiere ist. (wegen der Fingernägel? ich weiss nicht?)
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Hostako
Benutzeravatar
Hostako
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Raphia1012 » Di 16. Jan 2018, 00:25

Hallo Hostako

Aber Löwenzahnblüten fressen sie doch auch. :?

Haben deine Kröten auch Namen? Wenn sie schon so lange bei dir sind gehören sie doch
zur Familie. :?:

Wie lange hat es gedauert bis die Kleinen endgültig aus dem Ei waren?
Viele Grüße
Raphia
Benutzeravatar
Raphia1012
Moderatorin
Fotoforum
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Tetje » Mi 17. Jan 2018, 14:48

Hallo Hostako,

solche interessanten Fotos sieht man nicht alle Tage.... :o

Warum sollen keine Früchte gefüttert werden?
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Hostako » Do 18. Jan 2018, 22:30

Tetje hat geschrieben:Hallo Hostako,

solche interessanten Fotos sieht man nicht alle Tage.... :o

Warum sollen keine Früchte gefüttert werden?


Wie man in einschlägiger Lietratur liesst sollen den Schildkröten gewisse Enzyme im Magen fehlen die den Fruchtzucker abbauen können (oder so).
Quelle: sigs.ch
Zitate:
"Fleisch, Obst, Gemüse?
Mediterrane Landschildkröten sind aus-
schliesslich Vegetarier. Schildkröten be-
gegnen aber auch in der Natur fleischli-
chem Futter. Manchmal finden sie Reste
von Aas und nach einem Gewitter können
Schnecken und Würmer ihren Weg kreu-
zen. Die Schildkröten stürzen sich auf
solche Futterangebote. Diese werden
genüsslich vertilgt. Solche Begegnungen
sind aber recht selten und stellen im
Nahrungsspektrum einen zu vernachlässi-
genden Anteil dar. Der Verdauungstrakt
der mediterranen Landschildkröten ist in
erster Linie auf die Verwertung von karger
pflanzlicher Kost eingerichtet. In der Natur
kann man immer wieder Schildkrötenan-
sammlungen unter Früchte tragenden
Brombeersträuchern finden. Herunterge-
fallene Brombeeren werden mit grossem
Genuss gefressen. Sowohl Beeren wie
auch fleischliches Futter sind Leckerbissen
für Schildkröten und werden von ihnen
gern gefressen. Diese Futterarten stellen
aber mengenmässig verschwindende
Anteile in ihrer Ernährung dar und stehen
jeweils, wenn überhaupt, nur kurze Zeit
zur Verfügung.
Schädlich und deshalb nicht zu verfüt-
tern sind Früchte wie Bananen, Äpfel
oder Birnen sowie Gemüse wie Toma-
ten oder Gurken."
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Hostako
Benutzeravatar
Hostako
 

Re: Schildkröten im Garten

Beitragvon Hostako » Do 18. Jan 2018, 22:41

Raphia1012 hat geschrieben:Hallo Hostako

Aber Löwenzahnblüten fressen sie doch auch. :?

Haben deine Kröten auch Namen? Wenn sie schon so lange bei dir sind gehören sie doch
zur Familie. :?:

Wie lange hat es gedauert bis die Kleinen endgültig aus dem Ei waren?


Ja natüüüüürlich haben die Namen:
Entsprechend ihrer Panzerfärbungen:
Goldy
Blacky
and Flecky die Weibchen.
Wanja (der Starke aus dem Russischen Märchen) das Männchen.

Das Schlüpfe kann sehr unterschiedlich lange gehen. Aber nach 24 Stunden sind sie alle draussen. Je nach Eierdimension und Gewicht sind die Schildis unterschiedlich gross und schwer.

Sicher Blüten dürfen sie alle Fresse. Eben den Eibisch, no problem.
Klee, Löwenzahn, Wegwarte, Raps.
Aufpassen würde ich wenn z.B. Oleanderblüten von einem Strauch fallen. Ich glaube sie sind giftig, auch für Schildis.

turtles baby 2 004.jpg


turt plc.jpg


nabel baby 001.jpg


Octagon 10_BriseaIncubator_30.9.12 019.jpg
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Hostako
Benutzeravatar
Hostako
 


Zurück zu Tierwelt




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste