Klematissämling ausgraben

Klematissämling ausgraben

Beitragvon Christianf » Mo 18. Jun 2018, 17:21

Hallo,

in meinem Garten habe ich einen Klematissämling entdeckt, der dieses Jahr ganz hübsch geblüht hat (leider hatten die Schnecken die Blüte vor mir gefunden). Allerdings an einer ziemlich unmöglichen Stelle (und direkt neben einem Iris-Rizom), daher würde ich ihn gerne ausgraben und umsetzen. Ich erinnere mich, dass Clematis in sehr hohen und schmalen Töpfen verkauft werden, wie also grabe ich dieses Exemplar am erfolgversprechendsten aus?

(Edit: Die Klematis besteht aus den beiden dünnen Triebe direkt links neben dem Rizom)

Christian
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
--------------------------------------------
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Klematissämling ausgraben

Beitragvon Hanninkj » Mo 18. Jun 2018, 18:04

Tief ausgraben so das du noch immer viele Wurzeln hat.
Im Topf tun und ganz nass machen und sicher ein Monat nass halten.
Es ist gut moeglich so etwas zu tun!

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj
Moderator
Klematisfachforum
 

Re: Klematissämling ausgraben

Beitragvon Christianf » Di 19. Jun 2018, 12:34

Hallo Hanninkj,

noch eine doofe Frage: Wie stark breiten sich die Klematiswurzeln zur Seite aus. Ich will versuchen die Pflanze mit einem langen Spaten auszustecken, will das Loch aber nicht unnötig groß machen. Ich schätze mal, die Pflanze ist 2 Jahre alt, es gibt einen Vorjahrestrieb und zwei von diesem Jahr, wobei diese nicht länger als vielleicht 60 cm sind.

Christian
--------------------------------------------
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Klematissämling ausgraben

Beitragvon Hanninkj » Di 19. Jun 2018, 12:53

Die Wurzeln werden nicht sehr lange in der Breite.
Wenn ich meine Clematis im Topf neue Erde gebe dann werden auch die Wurzeln kurzer gemacht.
Aber die Erde wird sicher ein Monat nass gehalten.
Wenn ich Clematis aus China, Hongkong, Taiwan, Japan bekomme dann sind immer die Wurzeln kleiner gemacht und werden ohne Erde geschickt. Meistens sind das sehr seltene Clematis.

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj
Moderator
Klematisfachforum
 

Re: Klematissämling ausgraben

Beitragvon Christianf » Di 19. Jun 2018, 13:06

Hallo Hanninkj,

also muss ich nicht versuchen, einen intakten Ballen aus der Erde zu bekommen? Das vereinfacht es natürlich.

Christian
--------------------------------------------
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Klematissämling ausgraben

Beitragvon Hanninkj » Di 19. Jun 2018, 13:17

Nein, das muss nicht sein.

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj
Moderator
Klematisfachforum
 

Re: Klematissämling ausgraben

Beitragvon Tetje » Do 21. Jun 2018, 18:17

Christianf hat geschrieben:Hallo Hanninkj,
................................
noch eine doofe Frage: ............


Hallo Christian,

es gibt keine doofen Fragen......... ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Kultur, Pflanzung, Pflege & Schnitt




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste