Orchideen aus eigener Aussaat

Orchideen aus eigener Aussaat

Beitragvon Farnorchidbal » Do 26. Jul 2018, 18:01

DSC09867.JPG
Liebe Orchideenfreunde,

heute möchte ich Euch mal drei Cattleyen- aus meinem OAP Orchideen-Aussaat-Projekt Programm vorstellen.
1. Eine C. leopoldii var. trilabello c.v. Mary
Die Ausbildung einer nicht ausdifferenzierten Lippe mit Form und Farbe der Petalen wird als "petaloides
Labellum " bezeichnet und stellt einen Rückschritt in der Entwicklung dar.
Auch Petalen in Form und Farbe der Lippe "labelloide Petalen" oder der Sepalen "sepaloide Petalen" sind
bekannt. Diese Erscheinung wird als Regressionsprozess (Atavismus) bezeichnet.(SCRUGLI, 1988) Das Auftreten einer Anomalie über viele Jahre weist auf einen genetischen Defekt hin.
- Wie hier in unserem Fall - C. leopoldii var. trilabello c.v. Mary


2. Eine C. Hybride aus C.percivaliana x C. walkeriana

3. C. bicolor 'Kerrwiese'


DSC09859.JPG


DSC09863.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße aus dem Odenwald
Farnorchidbal
Benutzeravatar
Farnorchidbal
 

Re: Orchideen aus eigener Aussaat

Beitragvon Tetje » Do 26. Jul 2018, 21:03

Hallo Farnorchidbal,

meinen Glückwunsch zu Deinen Züchtungen. :--D

Dieser "Rückschritt" spielt der für Dich in der Zucht mit Orchideen eine Rolle?
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Orchideen aus eigener Aussaat

Beitragvon Farnorchidbal » Do 26. Jul 2018, 22:18

Hallo Tetje,

nein dies spielt keine Rolle da die letzte Generation auch die gleichen Blüten hatten und die nächste Generation schon wieder ausgesät ist.
Für diese Pflanze wurden mir schon 200 € geboten, aber ich gebe sie nicht her.
Aus dieser Generation habe ich noch 6 Pflanzen eine schöner als die andere.
Viele Grüße aus dem Odenwald
Farnorchidbal
Benutzeravatar
Farnorchidbal
 

Re: Orchideen aus eigener Aussaat

Beitragvon Martin » Fr 27. Jul 2018, 22:21

Hallo Farnorchidbal,

diese Anomalie ist sehr interessant. Und sowas habe ich noch nie an einer Cattleye wahr genommen. :o
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Orchideen aus eigener Aussaat

Beitragvon Farnorchidbal » Sa 28. Jul 2018, 10:03

Hallo Martin,

die bekannteste Cattleya ist wohl C.intermedia var. aquinii,
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße aus dem Odenwald
Farnorchidbal
Benutzeravatar
Farnorchidbal
 

Re: Orchideen aus eigener Aussaat

Beitragvon Martin » Sa 28. Jul 2018, 17:48

Hallo Farnorchidbal,

von dieser C. intermedia var. aqiinii existieren mehrere Formen. Vor dreißig Jahren bekam ich eine Zeitschrift als Leseprobe der DOG geschenkt. Dort wurde diese Orchidee als C. intermedia var. aqiinii-color mit mehreren Farb-Formen vorgestellt. Der Preis hatte mich aber damals geschockt. Ich glaube es handelte sich damals um einen dreistelligen Geldbetrag. :--D
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Züchtung & eigene Züchtungen




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste