Epiphyllum grandilobum (Web) Br. & R

Epiphyllum grandilobum (Web) Br. & R

Beitragvon Frank » Mo 10. Sep 2018, 22:48

Sicherlich einer der seltesten botanischen Arten aus der Gattung Epiphyllum. Die Art wurde schon in 1902 beschrieben als Phyllocactus grandilobus durch F.A.C. Weber. (Bull. Mus. Hist. Nat. Paris, 8: 464. 1902). F.A.C.Weber hat viele Pflanzen introduziert, sicherlich bei den epiphytischen Kakteen so ist auch die durch Barthlott und Taylor beschriebene Rhipsalis ewaldiana nach alle wahrscheinlichkeit durch Weber gefunden.

Epiphyllum grandilobum ist der größte Vertreter der Gattung Epiphyllum. Die Trieben können bis 25cm breit werden und bis 4-5 Meter lang. In der Literatur wird angegeben das die Trieben bis 100 Meter lang werden können, dies ist etwas übertrieben.

Blüten kommen nicht so oft vor. In der Literatur werden sie als gross und weiss beschrieben, was nicht verwunderlich ist, denn das sind alle Blüten von den botanischen Epiphyllen. Es ist jedoch die Frage ob die Pflanze in der Gattung Epiphyllum gehört oder doch in eine andere Gattung plaziert werden sollte?

Der Fruchtknoten(Ovarium) ist komplett anders bei Epiphyllum. Es ist jedenfalls ein Traum das wir jetzt die Art beobachten können. Und dann auch gleich die Triebe studieren können. Hier auf dem Foto sieht man einen alten und neuen Trieb. Auffallend ist die Wachsschicht auf den Trieben und eine komplett andere Farbe, wie bei den jungen Trieb der auch schon mindestens 1 Jahr alt ist.

Die Pflanze stammt aus Costa Rica, und wird selten in den Regenwäldern von La Hondura gefunden. Epiphyllum grandilobum steht auf der Roten Liste und ist vom Aussterben bedroht.

Eine Seltenheit (Leider keine Stecklinge zu haben).

epiphyllum grandilobum.jpg
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
von Frank
Benutzeravatar
Frank
 

Re: Epiphyllum grandilobum (Web) Br. & R

Beitragvon Tetje » Di 11. Sep 2018, 20:12

Hallo Frank,

soweit mir bekannt hat Dr. Nadja Korotkova aus dem BG Dahlem die E.grandilobum 2015 als Hybride entlarvt und nach meinem Wissenstand wird die Art als Epiphyllum grandilobum (F.A.C.Weber) Britton & Rose geschrieben. Ich hatte ein sehr kleines Blatt erhalten und habe dieses am Anfang des Jahres verloren, das war sehr ärgerlich für mich, ist aber nicht zu ändern. Ansonsten besitze ich alle Arten und Unterarten der Gattung Epiphyllum. In diesem Sommer hatte ich zwei Pflanzen nach dem Eingewöhnen im Garten in die pralle Sonne gehangen und konnte keine mechanischen Schäden beobachten. Trotz der extremen Hitze und dem unglaublich trockenen Sommer. E.pumilum hatte mir noch gefehlt und diese habe ich aus Süddeutschland aus einer sehr zuverlässigen Quelle erhalten, dazu noch zwei sehr seltene Primärhybriden.

Irgendwo habe ich noch einem Beitrag von Myron Kimnach über Epiphyllum grandilobum....

Danke für deinen lesenswerten Beitrag und dein neuer Avatar ist wunderschön. :o
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Epiphyllum grandilobum (Web) Br. & R

Beitragvon Rudi » Mi 12. Sep 2018, 05:41

Hoi Frank

100m halte ich auch für uebertrieben, wobei in der Natur einiges moeglich ist. ;)

Hat die Pflanze bei dir schon geblueht?
Grueezi aus der Schweiz
Benutzeravatar
Rudi
 

Re: Epiphyllum grandilobum (Web) Br. & R

Beitragvon Martin » Fr 14. Sep 2018, 20:11

Hallo Frank,

hast Du ein eventuell Foto von der Blüte dieser Art?
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Epiphyllum grandilobum (Web) Br. & R

Beitragvon Frank » Fr 9. Nov 2018, 20:25

Hallo Martin, hallo Rudi,

irgendwo aber nicht zur Hand, kommt noch. ;)
Viele Grüße
von Frank
Benutzeravatar
Frank
 


Zurück zu Blattkakteen – epiphytische, kletternde und hängende Kakteen




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste