Galanthus elwesii 'Godfrey Owen'

Hier können die Gäste lesen.

Galanthus elwesii 'Godfrey Owen'

Beitragvon Hiodoshi » Sa 9. Feb 2019, 13:47

Hallo,
dieses Schneeglöckchen war mein erstes "Kostspieliges". :roll:
Es ist durch seine 6 äußeren und 6 inneren gleich großen Petalen sehr besonders.
Galanthus 'Godfrey Owen' wurde 1996 von Margaret Owen auf einem Friedhof bei Wrentnall/Shropshire gefunden und 2005 von Ronald MacKenzie nach Margaretes Owen Ehemann benannt.



G elwesii Godfrey Owen1.jpg


G elwesii Godfrey Owen.jpg
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Galanthus elwesii 'Godfrey Owen'

Beitragvon Tetje » Sa 9. Feb 2019, 17:52

Hallo Hiodoshi,

eine sehr schöne Sorte :o , um in den Schlund zu schauen brauchst du sicherlich Knieschoner. :mrgreen:
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Galanthus elwesii 'Godfrey Owen'

Beitragvon Rudi » So 10. Feb 2019, 04:57

Hoi Hiodoshi

Warum stehen alle Namen bei dir im Beitrag in einfache Anfuehrungszeichen? :?

Sehr schoene Sorte. :--D
Darf man nach den Preis fragen? :mrgreen:
Grueezi aus der Schweiz
Benutzeravatar
Rudi
 

Re: Galanthus elwesii 'Godfrey Owen'

Beitragvon Martin » So 10. Feb 2019, 13:40

Hallo Hiodoshi, hallo zusammen,

die Evolution in der Tier- und Pflanzengeschichte scheint schneller voran zu schreiten, als der Mensch bislang vermutete. So haben sich bzw. manche Mücken in Städten spezialisiert und leben vermehrt in U-Bahn Tunneln. Ihr Genom unterscheidet sich von derer anderer Mücken, die auf dem Land leben. Einzelne Pflanzen haben sich bzw. dem Schwermetallgehalt der Böden angepasst, wie das Galmei-Veilchen (Viola calaminaria), das selten auf Industriebrachen zu finden ist. Man beobachtet ähnliches ebenfalls seit mehreren Jahrzehnten bei der Gattung Galanthus. Während das Kleine Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) früher Ende Februar blühte, so finden sich einzelne Auslesen im westlichen Münsterland, die durch den Klimawandel bedingt schon Mitte Januar blühen. Das gezeigte Galanthus ’Godfrey Owen’ mit 6 Blütenblättern ist ein weiteres Indiz, das die Entwicklung der Gattung Galanthus noch lange nicht abgeschlossen ist.

Vor langer Zeit hat sich die Gattung Galanthus von der Gattung Leucojum (Knotenblume, Märzenbecher) abgespalten. Mein vorgestelltes Galanthus 'Doppelglöckchen’ zeigt diese nahe Verwandschaft ganz deutlich, da der Märzenbecher nicht selten ebenfalls zwei Blüten auf einem Stängel trägt. Vor etwa zehn Jahren entdeckte ich ein blühendes Galanthus, wovon sich zwei Sepalen der Blüte oberhalb des Ovariums befanden. Zudem war das Ovarium sehr klein und deutlich reduziert. Es schien, als ob das Ovarium sich teilweise nach oben in dem Perigon hin verlagerte. Es wies fast einen oberständigen Fruchtknoten auf. Im Gegensatz zu den anderen Schneeglöckchen, die in unmittelbarer Umgebung wachsen, die deutlich zylindrische Ovarien besassen, die sich unterhalb des Perigons befanden.

Oberständige Ovarien findet man bei anderen Gewächsen. Die nächste nahestehende Pflanzenfamilie des Schneeglöckchens, welches hierzu zählt, wären die Liliengewächse (Liliaceae). Diese besitzen 6 Perigonblätter. Wenn man diese vermehrten Mutationen bei der Gattung Galanthus beobachtet, so ist davon auszugehen, dass irgendwann im Laufe der Zeit, eine neue Gattung aus der Gattung Galanthus heraus entstehen wird. Ein Schneeglöckchen mit oberständigen Ovarium, 6 Tepalen und 6 Staubblättern. Diese ich nenne sie an der Stelle mal “Schneeblume“ dürfte aufgrund ihrer biologischen Merkmale aber nicht mehr zu den Amaryllisgewächsen gerechnet werden. Betrachtet man die häufige Anzahl der Mutationen bei der Gattung Galanthus, so dürfte die Entstehung dieser neuen Art nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Galanthus elwesii 'Godfrey Owen'

Beitragvon Hiodoshi » So 10. Feb 2019, 19:27

Hallo Martin,
danke für deinen informativen Beitrag. :--D
Die Beliebtheit von den Galanthen steigt stetig, gerade bei den Auslesen.....und die Preise dieser Besonderheiten auch. :x
Durch das Medium Internet kommen die Neuen auch schnell bei Interessierten an. Das Leben ist einfach schneller geworden......
Ach, die ersten Galanthen sollten in diesem Jahr hier schon im späten Herbst blühen. :--D
(z. B.: G. reginae olgae 'Tilebarn Jamie')

Hallo Tetje,
ja, aber die Begeisterung lässt Unbill erträglich werden...... ;)

Danke, Rudi,
die Anführungszeichen sind ein Versehen. ;)
Zum Preis hier mal ein Englischer und ein Deutscher Link:
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 


Zurück zu Zwiebeln & Knollen




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste