Crinum asiaticum L. - Asiatische Spinnenlilie

Crinum asiaticum L. - Asiatische Spinnenlilie

Beitragvon Tetje » Mi 10. Apr 2019, 11:32

Hallo zusammen,

die im deutschsprachigen Raum gezeigten Fotos stimmen oft nicht mit dem Original überein, siehe hier zum Beispiel: Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
Die müssten es einfach wissen. ;)

Da zur Bestimmung dieser wundervollen Zwiebelpflanze immer noch große Unsicherheit herrscht, möchte ich sie heute mit Fotos vorstellen. Crinum asiaticum L., bei uns auch als Asiatische Spinnenlilie bezeichnet, stammt aus dem gesamten südasiatischen und pazifischen Raum. Die an einer Dolde zu sehenden Blüten (ca.10-50 Stck.) erinnern deutlich an eine Spinne. Alle Teile der Pflanze sind giftig und sollten vor Kleinkindern geschützt werden. Am Naturstandort erreicht die Pflanze eine Höhe von bis zu 2m und eine Breite von ca. 2,5 m. Die Blüten duften nachts.
Nach erfolgreicher Bestäubung erscheinen fleischige Früchte, diese sind unregelmäßig abgerundet,
2,5 bis 6,5 cm groß und tragen 1-5 Samen, die Samen erreichen einen Durchmesser von 2-4,5 cm.

161.JPG


Am Naturstandort wird die Pflanze ethnobotanisch genutzt. Die zerkleinerten Blätter z.B., werden mit Honig vermischt und auf Wunden und Abszesse aufgetragen.

BG Bn und Flora 2015 162.JPG


Die Pflanze sollte in gut durchlässige Erde gepflanzt und im Sommer nach den Eisheiligen sonnig platziert werden.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Crinum asiaticum L. - Asiatische Spinnenlilie

Beitragvon Martin » Do 11. Apr 2019, 06:51

Hallo Tetje,

allein der Austrieb wirkt schon sehr edel. Danke für's zeigen. ;)
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Kalthauspflanzen (unter 12°C)




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste