xEpiphyllum 'Society of Friends' - Blattkakteen

xEpiphyllum 'Society of Friends' - Blattkakteen

Beitragvon Frank » Mo 29. Apr 2019, 22:01

Hallo zusammen,

da bin ich wieder mit einer Neuzüchtung zurück: xE. 'Society of Friends'.

society of friends.jpg


Dies ist eine neue Kreuzung von mir zwischen 'Pitti Paetz' x 'WC Clarck'. Die Pflanze wächst als Ampfelpflanze und die Blüten sind nur bis 8cm im Durchmesser.

Das gelbe in der Blüte stammt wahrscheinlich von polyploid DNA, ist also keine Viruserkrankung. Wir werden das untersuchen.

Wunderrschöne Hybride, eine Bereicherung unserer Sammlung.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
von Frank
Benutzeravatar
Frank
 

Re: xEpiphyllum 'Society of Friends' - Blattkakteen

Beitragvon Rudi » Di 30. Apr 2019, 04:47

Frank hat geschrieben:Das gelbe in der Blüte stammt wahrscheinlich von polyploid DNA, ist also keine Viruserkrankung. Wir werden das untersuchen.


Hoi Frank

Warum koennte man meinen das die Pflanze einen Virus hat?

Schoene Zuechtung, meinen Glueckwunsch. :--D
Grueezi aus der Schweiz
Benutzeravatar
Rudi
 

Re: xEpiphyllum 'Society of Friends' - Blattkakteen

Beitragvon Frank » Di 30. Apr 2019, 06:30

Hallo Rudi,

jeder denkt bei Blüten mit Farbvariationen in einer Blüte direkt an einen Virus,
ist aber nicht so. In Japan gibt es einige Hybriden mit mehrfachen DNA Stränge. Ich habe da
eine sehr schöne Blüte gesehen, wovon die eine Hälfte rosa und die andere Hälfte orange war.

Leider ist es so, dass man sie nicht in der Vermehrung nutzen kann, weil nur ein DNA durchgegeben wird.
Viele Grüße
von Frank
Benutzeravatar
Frank
 

Re: xEpiphyllum 'Society of Friends' - Blattkakteen

Beitragvon Tetje » Di 30. Apr 2019, 10:39

Hallo zusammen,

sobald solche Muster, Blatt- oder Blütenpanaschierungen genannt, auftreten kommt es zu dieser Unsicherheit mit den Viren bei den Epikakteen. Dazu hat Böckemühl/Meier in ihrer Sonderpublikation beigetragen:
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.

Das Thema Panaschierung ist schwer zu vermitteln, noch schwerer ist es an Hand von Fotos Viren zu bestimmen. Hier stoßen selbst Fachleute an ihre Grenzen, deshalb sollte man sich als Laien in Sonderpublikationen deutlich zu dem Thema zurückhalten.
.................
Hallo Frank,

das ist genau der richtige Weg (wissenschaftlicher Beleg) um manchen Zeitgenossen, den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ich persönlich mag die kleineren Blüten, es muss nicht immer über 25cm sein.
Glückwunsch zu deinem weiteren Erfolg, mittlerweile dürftest du als Deutscher den Rekord von dem Amerikaner mit den meisten Züchtungen "locker" eingestellt haben. Du hast den ersten Platz verdient.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Blattkakteen – epiphytische, kletternde und hängende Kakteen




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste