Arabis caucasica 'Schneehaube' - Kaukasus-Gänsekresse

Arabis caucasica 'Schneehaube' - Kaukasus-Gänsekresse

Beitragvon Martin » Sa 4. Mär 2017, 18:58

Hallo zusammen,

dass ältere Gartenstauden durchaus ihre Berechtigung haben, zeigt diese Kaukasus-Gänsekresse. Aus dem Züchterhaus Benary stammt die im Jahr 1935 erschienene Sorte 'Schneehaube'. Ihre strahlend weißen Blüten haben eine starke Leuchtkraft. Leider landet die Staude nach der Blüte oftmals auf dem Kompost. Jedoch lohnt es sich durchaus die Pflanze nach der Blüte weiter zu kultivieren. Spätestens nach 3-4 Jahre sollte man sie durch Rosetten-Stecklinge verjüngen, damit sich in der Polstermitte keine Löcher bilden. Sie ist ein neutraler Pflanzpartner zu allen anderen Stauden, sollte aber wenn möglich im Vordergrund eines Beetes, oder als Beeteinfassungspflanze verwendet werden.

K1024_Schneehaube.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Arabis caucasica 'Schneehaube' - Kaukasus-Gänsekresse

Beitragvon Tiarella » So 5. Mär 2017, 16:17

Hallo Martin!
Vielen Dank für die Vorstellung der Kaukasus-Gänsekresse! Kannst du bitte kurz erklären, wie man die Pflanze durch Rosetten-Stecklinge verjüngt, damit sich in der Mitte keine Löcher bilden! Hört sich interessant an und kann ich bestimmt gut bei meiner schon in die Jahre gekommenen Gänsekresse anwenden! Bin gespannt!

:idea:
Grüße von Tiarella

Ein Leben ohne Garten ist möglich, aber traurig.
Alain Baraton, Chefgärtner
Benutzeravatar
Tiarella
 

Re: Arabis caucasica 'Schneehaube' - Kaukasus-Gänsekresse

Beitragvon Martin » So 5. Mär 2017, 19:15

Hallo Tiarella,

ganz einfach. Nach der Blüte bildet die Gänsekresse beblätterte Triebe. Du schneidest die Triebspitzen, die kleinen Blattrosetten ähneln mit etwa 3 cm Stiel ab. Die unteren 2-3 Blätter entfernst du. Im Halbschatten (um die Blattverdunstung herab zu setzen!), bilden die Stecklinge innerhalb 3 Wochen Wurzeln. An einem bedeckten regnerischen Tag können diese dann an ihren endgültigen Standort verpflanzt werden. ;)
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Sedum, Alpine- & Steingartenstauden




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast