Sedum selskianum - Amur Fetthenne

Sedum selskianum - Amur Fetthenne

Beitragvon Martin » Sa 3. Sep 2016, 19:51

Hallo zusammen,

Die Amur-Fetthenne ist die zierlichste aller ostasiatischen Fetthennen. In allen Teilen wirkt sie kleiner als ihre größere Schwester S. kamtschaticum. Bei genauem Betrachten dieser Pflanze fällt zudem auf, dass sie in allen Teilen beharrt ist.

K1024_Amur2.JPG


Das Dickblattgewächs stammt aus der Grenzregion zu China und der ehemaligen Sowjetunion. Dort wächst die Staude an felsigen Hängen des Flusses Amur und angrenzender Waldlichtungen. Die Gärtner tun sich schwer mit der Bestimmung der Pflanze. In fast 100 % aller Fälle bieten sie S. ellacombianum oder S. kamtschaticum als Amur-Fetthenne an. Jedoch sind diese Arten unbehaart. S. selskianum wächst optimal auf trockenem humosem Boden. Dort wird die Pflanze oft nicht höher als 15 cm.

K1024_Amur.JPG


Wer sie im Garten anpflanzt, sollte sie erhöht pflanzen, damit man ihre Schönheit besser betrachten kann. Pflanzt man die Art neben der Kamtschatka-Fetthenne, so bilden sie nicht selten Hybriden.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Sedum selskianum - Amur Fetthenne

Beitragvon Tetje » So 4. Sep 2016, 12:39

Hallo Martin,

diese Art kannte ich noch nicht und danke für die Vorstellung. :--D

Sedum scheint in den englischsprachigen Ländern und in den Niederlanden einen ganz anderen Stellenwert
zu haben. Ich habe unglaublich viele neue Sorten in diesem und dem letzten Jahr gesehen. Auf der
Plantarium 2016 war der Goldmedaillen-Gewinner eine Sedum. 8-) ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Sedum selskianum - Amur Fetthenne

Beitragvon Martin » So 4. Sep 2016, 14:13

Tetje hat geschrieben:Sedum scheint in den englischsprachigen Ländern und in den Niederlanden einen ganz anderen Stellenwert
zu haben.


Hallo Tetje,

es wundert mich nicht, dass ein Sedum-Sorte eine Goldmedaille bekommt. Das was in Gartenmärkten angeboten wird ist nur ein minimaler Bruchteil dessen, was in England und den Niederlanden schon seit Jahren auf dem Markt ist. Man muss nur die Augen aufhalten. Hin und wieder entdeckt man auch seltenere Formen,
die nicht alltäglich sind.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Sedum selskianum - Amur Fetthenne

Beitragvon Tetje » So 4. Sep 2016, 17:16

Hallo Martin,

den Gewinner werde ich noch vorstellen 8-) und wir sollten den *ultimativen Sedum-Sorten Thread*
eröffnen. ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Sedum, Alpine- & Steingartenstauden




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast