Staudenclematis

Re: Staudenclematis

Beitragvon Magnolia-Line » So 18. Nov 2012, 18:34

Oh das ist ja gut zu wissen...

Ja Pelargonia, sie wächst nun in unserem Garten und kommt hoffentlich gut über den Winter.
Danke nochmals dafür.

Ich habe noch eine weitere, sehr ähnliche C. aus dieser Gruppe.
Darf ich vorstellen "Cote d'azur"...
k-IMG_1634.JPG


Ich habe mal die Blütenfarben und -formen der "Cassandra" (li.)und der "Cote d'azur" (re.) verglichen.
k-IMG_1639.JPG


Hier von hinten aber dieses Mal "Cassandra" (re.)und "Cote d'azur" (li.)
k-IMG_1641.JPG


Wenn solche Beiträge hier unerwünscht sein sollten, dann bitte löschen.
Ich fand es interessant :) .
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Magnolia-Line
 

Re: Staudenclematis

Beitragvon Admina » So 18. Nov 2012, 21:15

Hallo,

ich finde deine Beiträge interessant, auch hast du den Beitrag mit den Fotos sehenswert unterlegt. :D :kings_up:
Viele Grüße von der
Admina
Benutzeravatar
Admina
 

Re: Staudenclematis

Beitragvon Brigitte Stisser » So 18. Nov 2012, 22:34

Ulla,

da diese Sorte eine Kreuzung ist, habe ich nicht versucht, Samen auszusäen.
Ich machte Stecklinge im Frühjahr von noch nicht hohlen Austrieben. Auf diese Art und Weise, habe ich auch an liebe Freunde bewurzelte Stecklinge weitergeben können.
Beim Rittersporn ist es genauso.
Auch da dürfen die Stengel noch nicht hohl sein.
Brigitte Stisser
 

Re: Staudenclematis

Beitragvon CamelliaDebbie » Fr 3. Mai 2013, 14:03

Auch ich habe einen Steckling von 'Cassandra', der bereits mit ca. 30 cm Höhe wunderschön geblüht hat
P9120006.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
CamelliaDebbie
 

Re: Staudenclematis

Beitragvon UllaL » Do 5. Dez 2013, 16:58

Liebe Pelargonia und CamelliaDebbie,

da ihr beide offensichtlich Erfolg mit dieser Art von Vermehrung habt werde ich es nächstes Jahr auch mal versuchen.
Bislang habe ich die Sämlinge immer weiter verschenkt bzw. bei der Pflanzenbörse von unserer Ortsgruppe BN angeboten. Bin ehrlich, ich habe nie nachgefragt wie die Pflanzen geblüht haben, muss ich doch mal machen.
Meine Staudenclematis ist seit 18 Jahren in meinem Beet im Halbschatten und begeistert mich jedes Jahr mit ihren Blüten und dem Duft.
Clematis - Staude 230713.jpg


Herzliche Grüße
Ulla
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
UllaL
 

Re: Staudenclematis

Beitragvon Martin » Fr 6. Dez 2013, 20:08

Hallo Ulla,

kann die Staudenclematis frei (wahrscheinlich etwas Abstützen) in einem Beet stehen? Wieviel Platz benötigt sie etwa? :?
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Staudenclematis

Beitragvon UllaL » Sa 7. Dez 2013, 12:50

Hallo Martin,

die braucht nicht mal abgestützt zu werden, die verholzenden Triebe halten sich auch bei schwerem Sturm ganz von alleine. Was ich allerdings immer machen muss ist sie zusammen binden da sie sonst so ausladend wird dass alles neben ihr "untergebuttert" wird. Sie braucht etwa 1 1/2 m in der Breite, wohlgemerkt erst wenn sie wirklich schon mehrere Jahre alt ist. Der untere Durchmesser der Pflanze ist etwa 80cm aber sie macht jedes Jahr neue Seitentriebe, ist übrigens super Frosthart.

Herzliche Grüße
Ulla
UllaL
 

Vorherige

Zurück zu Staudenclematis




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast