Pelargonium 'Asema', meine Entdeckung in 2018/19

Pelargonium 'Asema', meine Entdeckung in 2018/19

Beitragvon Tetje » So 9. Jun 2019, 15:40

Hallo zusammen,

ich habe eine große Sammlung von Pelargonien. Noch nie hatte ich eine so gute und zuverlässige Primärhybride erhalten. Als ich mit Martin vor einigen Jahren auf der IPM gewesen war, hatte uns der junge Züchtungsleiter diese Neuheit zum Testen mitgegeben. Die PH blüht seit fast 11,5 Monaten ununterbrochen, :o lässt sich sehr gut überwintern und ist immer die erste die ihre wundervollen Blüten zeigt.

20190609_153248.jpg


Der junge Züchtungdleiter war nicht nur ein guter Fachgesprächspartner, er ist auch noch ein vielversprechender junger Züchtungsleiter.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Pelargonium 'Asema', meine Entdeckung in 2018/19

Beitragvon Martin » Mo 10. Jun 2019, 11:56

Hallo Tetje,

die sieht jetzt noch schöner aus, als die gezeigte Pflanze auf der Messe. :o
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Pelargonium 'Asema', meine Entdeckung in 2018/19

Beitragvon Tetje » Mo 10. Jun 2019, 12:11

Hallo Martin,

die bleibt kompakt, wächst aber langsam und die Blüten haben eine große Leuchtkraft :--D . Eine Bereicherung selbst für kleine Stellflächen. :--D
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Wildarten & Primärhybriden




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste