Hosta 'Lakeside Dragon Fly'

Hosta 'Lakeside Dragon Fly'

Beitragvon Tetje » So 7. Jul 2019, 13:24

Hallo zusammen,

der Regen gestern hat den Pflanzen sehr gut getan und man kann förmlich zuschauen, wie sich die Pflanzen erholen. :--D
Fast alle Hostas in den Beeten kommen mit der Hitze nicht zurecht und bereiten mir Sorgen. Einige musste
ich umpflanzen und im Schatten platzieren. Selbst nur kurze Zeit Sonne, vertragen viele Funkien nicht. 8-)

Einige Hostas lenken mich durch ihre Schönheit ab, dazu zählt die Hosta 'Lakeside Dragon Fly'. :--D

20190707_111427.jpg


Die Sorte stammt von Mary Chastain aus Tennessee in den USA und das Jahr der Züchtung wird mit 1997 angegeben. Da die Eltern nicht bekannt sind, vermute ich das es sich um eine Mutation handelt und die genannte Züchterin eher als "Finderin" angegeben werden sollte.
Auch stimmt die Schreibweise nicht. Martin, hast du weitere Informationen parat. :--D ;)
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Hosta 'Lakeside Dragon Fly'

Beitragvon Martin » So 7. Jul 2019, 14:14

Hallo zusammen, hallo Tetje,

hier haben wir es wieder einmal mit einer Sorte ohne genaue Angaben zu tun. Sei es über Herkunft. Oder um die tatsächliche Größenangabe dieser Hosta. Die Hostalibrary beschreibt diese Sorte als mittelgroß bis groß wachsend. Diana Grenfell und Michael Shadrack hingegen beschreiben sie als klein bis mittelgroß wachsend in ihrem Buch "The new encyclopedia of hostas". Ich glaube letzteres trifft eher zu. Anscheinend gibt es dies nur bei Hostas, dass die Elternteile einer Züchtung nicht angeben werden müssen. Schade dass die Züchterin keine Angaben in irgend einer Form hierüber gemacht hat.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Kleine Hostas




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste