Plectranthus bipinnatus Paton - Livingstone Kartoffel

Plectranthus bipinnatus Paton - Livingstone Kartoffel

Beitragvon Tetje » So 12. Jan 2020, 16:12

Hallo zusammen,

ich möchte euch eine seltene Kübelpflanze vorstellen: Plectranthus bipinnatus Paton

1010.JPG


Mehrjährige Pflanze mit lang gewölbten, holzigen, spärlich verzweigten Stielen. Die Blätter sind länglich-elliptisch, dick strukturiert mit braunen Drüsenpunkten auf der Unterseite versehen. Der Rand der Blätter ist dunkel gezähnt. Die Blütenstände stehen an den Stielen auf und blühen, bevor Blätter erscheinen. Die Blüten sind leuchtend gelb.
Die Knollenwurzeln sind essbar. Die Livingstone Kartoffel gehört mit zu den Nahrungsmitteln (z.B. neben der Süßkartoffel) in manchen Teilen von Afrika. Die Pflanze kann eine Höhe von bis zu 2,00m erreichen, kriecht aber eher über den Boden und an den Verzweigungen die den Boden berühren bilden sich die essbaren Knollen.

1009.JPG


Der Nähwert der Livingstone Kartoffel ist allen anderen Knollen wie z,B. der Kartoffel im Bezug auf ihren Lebensmittelwert weit überlegen.

Die ursprüngliche Herkunft ist Madagaskar (Massif d'Andringitra) und wächst dort in Höhen von 1500-2000m. Die wissenschaftliche Beschreibung erfolgte durch den schottischen Spezialisten für Lippenblüher Alan James Paton.

1011.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Plectranthus bipinnatus Paton - Livingstone Kartoffel

Beitragvon Martin » Mo 13. Jan 2020, 06:48

Hallo Tetje,

das noch keiner auf die Idee kam niedrige Auslesen aus dieser Art hervor zu züchten, die man kommerziell anbauen kann. :?
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Plectranthus bipinnatus Paton - Livingstone Kartoffel

Beitragvon Tetje » Mo 13. Jan 2020, 10:04

Hallo Martin,

die Pflanze ist noch nie in Deutschland oder Europa in einem Pflanzenforum vorgestellt worden, also eine
absolute Rarität. Als ich sie zum ersten Male gesehen hatte, dachte ich zunächst an eine Sukkulente Pelargonie. Weit gefehlt wie man sieht. Bei meinen Recherchen war ich selber über die Nahrhaftigkeit der Knollen erstaunt.
Sie stellt die klassische Kartoffel und Süß- deutlich in den Schatten.

In Afrika kennt man sie. Ich habe mich mit einem Geschäft (die sich auf afrikanische Spezialitäten spezialisiert haben) in Verbindung gesetzt um diese Knolle mal zu probieren. Die Mitarbeiterin war über meinen Hinweis begeistert und versucht an die Knollen zu gelangen.

Eine tolle Idee von dir :kings_up: und hoffentlich liest ein Landwirt/in diese Geschäftsidee. Meine Pflanze ist
noch recht klein und braucht ihre Zeit. ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Warmhauspflanzen (über 12°C)




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast