Unbekannte Pflanze

Unbekannte Pflanze

Beitragvon Bärenklaus » So 1. Mai 2022, 13:27

Hallo zusammen,

vor einigen Jahren fotografierte ich bei einem Waldspaziergang im Mai eine mir unbekannte Pflanze in der Hoffnung, sie zuhause mithilfe meiner Bestimmungsbücher identifizieren zu können - leider bis heute vergeblich. Die Pflanze war ca. 1,20 m hoch und stand am Rande einer Laubwaldlichtung. Es könnte eine kultivierte Form von Dost oder Minze sein. Leider habe ich an den Blättern nicht gerochen und auch nur den Blütenstand fotografiert. Wie groß er ist, kann man jedoch anhand der beiden Besucher - Ameise und Schmetterling - grob abschätzen.

Hat jemand eine Idee, um welche Pflanze es sich handeln könnte?

IMG_0757.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Gruß
Bärenklaus
Benutzeravatar
Bärenklaus
 

Re: Unbekannte Pflanze

Beitragvon Martin » So 1. Mai 2022, 17:33

Hallo Bärenklaus,

das ist die Weidenblättrige Spiere (Spiraea salicifolia) :) Sie wird hin und wieder in Parks gepflanzt.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 

Re: Unbekannte Pflanze

Beitragvon Bärenklaus » Di 3. Mai 2022, 12:37

Hallo Martin,

vielen Dank für deine Identifikation. Da die Weidenblättrige Spiere in unseren Breiten wohl bislang eine Kulturpflanze ist, war es kein Wunder, dass ich sie in einschlägigen Bestimmungsbüchern wie Rothmaler und Schmeil nicht gefunden habe. Wenn sie jetzt schon in Wäldern 'vagabundiert', ist es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis sie als Neophyt in die Flora von Mitteleuropa offiziell Einzug hält.
Gruß
Bärenklaus
Benutzeravatar
Bärenklaus
 

Re: Unbekannte Pflanze

Beitragvon Martin » Mi 4. Mai 2022, 13:10

Hallo Bärenklaus,

ich pflanzte sie früher im Garten meines Vaters. Rodete sie aber nach ein paar Jahren, da sie doch ein wenig Platz benötigt. Es sei den, man baut eine Wurzelspeere beim Einpflanzen mit ein. Ich möchte diesen Strauch nicht verteufeln. Er sieht durchaus hübsch aus und ist bei Wildbienen und Faltern beliebt.

Es handelt es sich bei der Weidenblättrigen Spiere (auch Weidenblättriger Spierstrauch genannt) um ein Aggregat. Darum oftmals die Schreibweise Spiraea salicifolia aggr. in Bestimmungsbüchern. Ein Aggregat in der Botanik benennt einen Komplex aus Arten und zum Teil Hybriden. Du kennst dies sicherlich auch von der heimischen Brombeere, von der es unzählige Arten gibt, die ebenfalls als Rubus fruticosus aggr. zusammengefaßt werden.
Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Stauden- und Hostafachforum
 


Zurück zu Identifikation




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste