Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Tetje » Fr 26. Dez 2014, 12:46

.....da es die Sorte R. 'Burgundy Ice' nicht gibt?! Das wäre der komplette Satz von mir gewesen. ;)

Hallo Magnolia,

ich kenne die Rosa 'Burgundy Iceberg' von dem Entdecker Edgar Norman Swane aus dem Jahre 1998.

Rosa 'Burgundy Iceberg'
Australien - Anmeldung Nr: 1999/274 auf 1999 VIEW PBR PATENT
Vereinigte Staaten - Patent Nr PP 16.198 am 10. Januar 2007 VIEW USPTO PATENT
Aktenzeichen: 10 / 856.188 am 28. Mai 2004

Oder sprechen wir von zwei verschieden Rosen?
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Magnolia-Line » Fr 26. Dez 2014, 16:17

Hallo Tetje,
als Nicht-Fachfrau kann ich das leider nicht sagen.
Jetzt bin ich auch verunsichert welche Rose ich da eigentlich habe.
Andere Informationen, als die bereits geschriebenen, habe ich leider nicht. Sorry.
Magnolia-Line
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Tetje » Fr 26. Dez 2014, 16:41

Hallo Magnolia,

hast du ein Foto von deiner Burgundy "Ice"?
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Magnolia-Line » Fr 26. Dez 2014, 17:08

Hallo Tetje,
na klar ;) eine interessante Rose.
Jede Blüte variiert in der Farbe.
Ich habe gelesen/gehört dass es bis zu 5 Jahre dauern soll, bis die Blütenfarbe stabil ist :?

k-IMG_3378.JPG

k-IMG_0107.JPG

k-IMG_0030.JPG

k-IMG_0051.JPG



Kannst Du sagen ob es eine 'Burgundy Ice' ist?
Bild 1 und 2 stammt noch von 2013, 3 und 4 von 2014 (deswegen auch die dunklere Blütenfarbe).
Muß ich die Beschriftung ändern, weil es evtl. keine Burgundy ist?

PS:
Bin gerde mal ins GWH gelaufen (wir erwarten Minusgrade bis -9 lt. Wetterbericht und da haben wir sie kurzerhand ins kühle GWH gestellt :))

Aufnahme von eben :)
k-IMG_0070.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Magnolia-Line
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Tetje » Fr 26. Dez 2014, 21:29

Hallo Magnolia,

bei wem hast du sie bestellt?

Und warum sollte eine Rose fünf Jahre brauchen, damit sie ihre Blütenfarbe hält. :shock:
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Magnolia-Line » Fr 26. Dez 2014, 21:51

Hier schrieb Blue Parfum davon.
Aber ich erinnerte falsch, sorry. Es soll "nur" drei Jahre dauern...
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.

Im neuen Jahr muß ich die Artikel nochmal durchlesen...Biochemie war spannend, aber keine leichte Kost.
Interessant warum Neuaustriebe meist rot gefärbt sind...alles hat irgend einen Grund und ist zu irgend etwas nutze...
Magnolia-Line
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Euphorbia » Fr 26. Dez 2014, 23:01

Hallo Tetje, hallo Dorothea,

mein Schneewittchen blüht auch zur 'normalen' Zeit prächtig, also meist im Juni, dieses Jahr aber einige Wochen
eher, und gerade zu der Zeit brannte die Sonne bei uns ungewöhnlich heiß vom Himmel, und die Blüten verbrutzelten richtig. Daran schloss sich eine lange Zeit großer Trockenheit an, was allen Pflanzen schwer zu schaffen machte. Schließlich goss es dann ewig.
Naja, ich bin immer noch keine Rosenkennerin, habe aber u.a. in Foren wie diesem eine Menge gelernt. Trotzdem wollen meine anderen Rosen nicht so üppig blühen wie anderswo. Ich denke immer, es ist die Erde, sehr sandig und dazu bei Trockenheit richtig hart 'verbacken', sodass man kaum was im Garten machen kann.
Möglicherweise dünge ich auch zu wenig.
Ich habe kaum Fotos von ihnen, weil ich im Sommer in der Digitalkamera kein Bild sehen kann, und das ist
schwer frustrierend!
Tetje, die Rose, die du für Schneewittchen hältst, hat ganz ähnliche Blüten wie meine. Sie scheinen mir ein wenig dicker und noch viel zahlreicher als bei mir. Und sie ist sicher anders geschnitten worden.
Hier ein Foto von heute: (Ich habe 3 mal dasselbe Foto hochgeladen und kriege sie nicht gelöscht - naja.
Ich dachte, man würde das Foto unter dem Text sehen und nicht erst in der Vorschau ...
Vielleicht sieht man, dass ich sie am Nachbarszaun festbinde, wenn die Blütenpracht zu schwer wird. Habe
nachgemessen: Sie ist 2 Meter hoch.
Tetje, hast du schon geklingelt?
Grüße von Uschi

Schneewittchen 2.JPG
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Benutzeravatar
Euphorbia
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Tetje » Sa 27. Dez 2014, 14:05

Hallo Euphorbia,

das Rosenjahr 2014 war meiner Meinung nach kein übliches und gutes Rosenjahr. Deine Beschreibung ist sehr treffend und in fast allen Rosengärten waren die Rosen in einem relativ schlechten Zustand. Hier gab es
aber auch Ausnahmen, bitte anklicken:
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.

Ich würde mit dem Kompost anfangen und nach und nach den Kompost in die Beete einbringen.

Fotos und Beiträge im Internet solltest du von bestimmten Usern *manchmal* nicht ernst nehmen. Es wird viel geschrieben und die Realität in den über alles gelobten Gärten, häufig Eigenlob oder es werden ältere Fotos eingestellt, sieht fast immer anders aus. :) ;)

Wenn du eine Sonnenbrille aufsetzen würdest, wäre das sehr hilfreich beim Fotografieren. 8-)

Hallo Magnolia,

ich habe noch einmal nachgeforscht und kann in den Listen keine R. 'Burgundy Ice' finden. Hast du einen
seriösen und offiziellen Link zur Verfügung? 8-)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Rosa 'Schneewittchen' - Strauchrose

Beitragvon Euphorbia » So 28. Dez 2014, 01:18

Hallo Tetje,

Sonnenbrille? Werde ich mal ausprobieren, wenn ich meine alte finde, sie glich aber nur die Kurzsichtigkeit aus, und ich trage immer Brille, bifocal.
Mein Mann meinte, ich solle ein schwarzes Tuch über mich hängen, wie es die Fotografen in früheren Zeiten zu tun pflegten. Naja. Mein Garten ist im Sommer total sonnig und sehr hell - ich nehme an, neuere und bessere Digis haben da irgendeine Abschirmungsvorrichtung ...

Danke für den Tipp mit dem Kompost - ich habe schon viiiieeele Säcke im Garten verbuddelt, dazu auch Bentonit und andere hilfreiche Sachen. Allerdings nicht flächig, sondern eher punktuell. Die Rosen kriegen immer was ab, und dort ist die Erde besser!
Tja, der Tag lässt sich manchmal besser nutzen als mit Kompostschleppen und -vergraben!

Grüße von Euphorbia/Uschi
P.S. Die Blüten der Climbing Schneewittchen, die Josef gepostet hat, sind um einiges voller/kompakter/üppiger als die meinigen. Ich denke auch wie du, dass eine Rose im Jahr ihrer Präsentation keinen Sport haben kann.
Benutzeravatar
Euphorbia
 

VorherigeNächste

Zurück zu Öfter- & einmalblühende Strauchrosen




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste