Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Christianf » Do 2. Jul 2020, 11:24

Tetje hat geschrieben:ich habe nun Perlite, Seramis und Anzuchterde gekauft. Wenn alles gut geht werde ich am Wochenende mit meinem Experiment anfangen. :--D ;)

Hallo Tetje,

ich bin gespannt auf die Ergebnisse.

Ich habe hier übrigens auch noch eine kleine Beobachtung. Vor vielleicht vier Wochen hat jemand versehentlich von meiner C. sasanqua 'Versicolor' einen Zweig abgebrochen. Da ich ihn für den Kompost zu schade fand, habe ich von den Zweigenden fünf Stecklinge gemacht, die ich zum Teil mit dem bekannten violetten Bewurzelungsgel (neue Packung) und zum Teil mit einem buttersäurehaltigen Bewurzelungspulver behandelt habe.

2020-06-28 11.54.54.jpg


Zwei und drei Stecklinge sind zwar noch keine statistisch aussagekräftigen Stichproben, aber ich würde das Ergebnis doch als deutlichen Hinweis sehen.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Tetje » So 5. Jul 2020, 13:59

Hallo Christian,

welcher Hinweis ist uns entgangen? :)

Die Stecklinge im rechten Topf werden sich wohl verabschieden. Du kannst die Firmen ruhig nennen, das ist OK.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Christianf » So 5. Jul 2020, 18:04

Hallo Tetje,

rechts habe ich eine neue Packung des bekannten Clonex verwendet, links TakeRoot von GardenSafe(bestellt beim großen Strom). Mit "Hinweis" meinte ich, dass wenn unter gleichen Bedingungen beide mit C. behandelten Stecklinge absterben und die mit Bewurzelungspulver überleben, dass das schon ein Hinweis auf die Überlegenheit des Pulvers ist.
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Hanninkj † » So 5. Jul 2020, 18:31

Hallo Christian,

wenn du kein Bewurzelunghormon gebrauchst, bekommst du fast keine Wurzeln an Camellia.
Ich habe sehr viele Jahre Erfahrung mit vielen verschiedenen Stecklingen gemacht. Frueher hat man einen Mix von Indolyl und Naphthyl Hormon und war sehr gut fuer die Stecklinge.

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj †
Moderator
Klematisfachforum
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Christianf » So 5. Jul 2020, 20:27

Hallo Ton,

beide Präparate enthalten das Bewurzelungshormon Indolbuttersäure. Leider sind Bewurzelungshormone für den Privatmann (und die Privatfrau) in Deutschland kaum zu bekommen. Rhizopon z.B. wird nicht mehr an Privatleute abgegeben. Es gibt nur noch so Algenpülverchen und andere Präparate von zweifelhafter Wirkung. :(
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Tetje » Mo 6. Jul 2020, 11:22

Hallo zusammen,

offensichtlich spielt das Kultursubstrat für die Bewurzelung nur die zweite Geige ;) und andere Umstände sind
für die erfolgreiche Bewurzelung mit verantwortlich. 8-)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Moni » Di 7. Jul 2020, 13:24

Tetje hat geschrieben:Hallo Ton,

im ersten Moment sah das für mich wie eine Veredelung aus. ;)

;)


Hallo,
ich habe das auch gedacht. ;)

Toll Ton, dass du das geschafft hast.
Viele Grüße aus der Schweiz,
Moni
Benutzeravatar
Moni
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Tetje » Mo 20. Jul 2020, 15:56

Hallo zusammen,

erst jetzt konnte ich mein Experiment starten, da die Kopfstecklinge nun die nötige Reife haben.

Ich wollte ganz kurz in die Gärtnerei Tim Bollwerk und mit Fachgesprächen würden daraus ca. 4 Std.. :--D

Die Changii von T.B. ist ein Traum, bitte anklicken: :o
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.

Ausführliche Fortsetzung folgt. :)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Tetje » Di 21. Jul 2020, 18:19

Hallo,

ich habe mich zu folgenden Experiment entschlossen. Je eine Japonica, dafür habe ich die C. 'Flame' und eine Sasanqua C. 'Blitz Remember' ausgewählt. Die Sasanqua ist noch völlig unbekannt, das ist aber ein anderes Thema.

IMG_20200720_131915.jpg


IMG_20200720_142605.jpg


Folgendes Kultursubstrat oder Zuschlagstoffe habe ich verwendet:
- Seramis
- Perlite
- Weißtorf
- Älteren Rheinsand

Nicht jeder Rheinsand ist für das Stecken geeignet, vermutlich hängt das mit der Kieselsäure zusammen.

Der Kopfsteckling sollte schon eine Verfärbung zeigen und die Kamelien sollten gesund sein.
IMG_20200720_142605.jpg

Die abgeschnitten Stecklinge ca. eine Stunde in einem warmen Raum liegenlassen, damit die Schnittstellen eintrocknen. Anschließend in einer Tüte sammeln und gut mit Wasser abwaschen.

IMG_20200720_131920.jpg


Jetzt könnt in aller Ruhe die Kultursubstrate vorbereiten.

Fortsetzung folgt.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt" - in Bildern

Beitragvon Hanninkj † » Di 21. Jul 2020, 20:31

Tetje,

was ist mit der Bodentemperatur?
Das ist natuerlich sehr wichtig.

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj †
Moderator
Klematisfachforum
 

VorherigeNächste

Zurück zu Vermehrung, eigene Züchtungen & Züchtung




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast