Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Hiodoshi » Fr 21. Sep 2018, 20:35

Hallo Christian,

ich sehe mir immer vor allem genau den Reifegrad der Triebe an. Nicht zu weich (frisch) und nicht ausgereift (holzig) sollten sie sein.
Hier gibt es noch einige Tipps:
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::
Nachtrag von Tetje vom 24.09.18, das war das ursprüngliche Thema:
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Christianf » Fr 21. Sep 2018, 20:50

Hallo Hiodoshi,

vielleicht muss man ja mal einfach nur mal jemanden zuschauen. Oder durch Versuch und Irrtum lernen :mrgreen:

Edit: Die Stecklinge, die ich bisher probiert habe, waren immer schon recht stark verholzt, da es Zweige waren, die abgebrochen oder von frevelnder Hand abgeschnitten worden waren :mrgreen: Scheinen mit Bewurzelungshormon in Semiramis aber auch zu funktionieren. Ok, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben ...
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Christianf » Fr 21. Sep 2018, 21:39

Nachtrag: Eine sehr anschauliche und bebilderte Anleitung für Kamelienstecklinge gibt es hier: Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Tetje » So 23. Sep 2018, 13:45

Hallo zusammen, hallo Beate,

es gibt noch weitere Methoden. Ich persönlich bin eher der Freund von Reißer, so werden Viren durch die Schnitte nicht übertragen. 8-)

Beate, wäre es möglich, wenn du wieder zur Ruhe gekommen bist, uns eine bebilderte Anleitung deiner Methode hier bei uns im Kamelien-Fachforum vorstellen würdest? 8-) ;)

Das ursprüngliche Thema leidet doch sehr. ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Christianf » So 23. Sep 2018, 21:14

Hallo Allerseits

Tetje hat geschrieben:Ich persönlich bin eher der Freund von Reißer, so werden Viren durch die Schnitte nicht übertragen. 8-)

Finde ich eine interessante Idee, habe ich zuletzt für Rosenstecklinge erfolgreich probiert. Die Idee war (wie ich gelesen hatte), dass eine größere Wundfläche mehr Kallus/Wurzeln bildet. Die geschnittenen Stecklinge haben aber ebenfalls bewurzelt. Möglicherweise war es also wichtiger, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.
Tetje hat geschrieben:Beate, wäre es möglich, wenn du wieder zur Ruhe gekommen bist, uns eine bebilderte Anleitung deiner Methode hier bei uns im Kamelien-Fachforum vorstellen würdest? 8-) ;)

Das würde ich auch sehr begrüßen :mrgreen:
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Tetje » Mo 24. Sep 2018, 10:36

Bitte das Thema teilen, danke. ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Hiodoshi » Mo 24. Sep 2018, 17:59

Hallo,
ich hoffe, ich schaffe es morgen..... ;)
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Tetje » Mo 24. Sep 2018, 19:48

Hallo Beate,

wir haben Zeit und das ist lieb von dir, jetzt bist aber erst du an der Reihe. 8-) ;) :)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Christianf » Mo 24. Sep 2018, 19:53

Hallo Beate,

hier sind die Beiträge besser aufgehoben, danke.

Arbeitet ihr eigentlich bei Kamelien-Stecklingen mit dem natürlichen Tageslicht oder mit zeitgesteuerten Pflanzenlamen? Die Tage werden ja jetzt wieder dramatisch kürzer und ich habe in dem oben verlinkten Artikel zur Stecklingsvermehrung gelesen, dass Kamelienstecklinge den Kurztag nicht wirklich mögen.
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Christianf » Di 25. Sep 2018, 18:21

Und noch eine Ergänzung zu meiner vorstehenden Frage: Weiß jemand, wie viel Lux Kamelienstecklinge benötigen?
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

VorherigeNächste

Zurück zu Vermehrung, eigene Züchtungen & Züchtung




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast