Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Daphne » Mo 17. Sep 2012, 08:54

Hallo liebe Kamelienfreunde,

in diesem Herbst wollte ich zwei Sorten über Stecklinge vermehren, und zwar die 'Blace Lace' und die 'Desire'. Wer kann mir sagen, ob sie sich leicht bewurzeln lassen oder ob es welche von den eher schwierigen Sorten sind?
Vielen Dank schon mal im voraus. :)

Viele Grüsse
Daphne
Daphne
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Elisabeth » Di 18. Sep 2012, 17:06

Liebe Daphne,

eigentlich dürfte es bei beiden Sorten keine Probleme gebe, da sie sehr wüchsig und robust sind. Aber vielleicht hat ja jemand andere Erfahrungen gemacht?

Gruß
Elisabeth
Viele Grüße
Elisabeth
Benutzeravatar
Elisabeth
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Daphne » Di 18. Sep 2012, 18:50

Liebe Elisabeth,

Du rettest mich, dann leg ich gleich los! :)
Du weisst ja, wenn die Stecklinge nicht so leicht bewurzeln, dann zieht man eben doch lieber die Veredlung vor, vor allem, wenn nicht viel Stecklingsmaterial vorhanden ist.
Na, ich berichte dann, wenn und ob sie etwas geworden sind.

Viele Grüsse
Daphne
Daphne
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Hanninkj » Di 18. Sep 2012, 19:48

Am besten ist Stecklinge im Vorjahr zu machen weil es nun zu wenig licht gibt.
Hier mehr Information: Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.

Ton
Benutzeravatar
Hanninkj
Moderator
Klematisfachforum
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Daphne » Mi 19. Sep 2012, 08:14

Hallo Ton,

eigentlich sind die Perioden zur Stecklingsvermehrung sehr unterschiedlich. Für den Einen ist die beste Zeit Ende August bis Oktober, bei mir war es bisher immer das Frühjahr, und für Manche, wie es der hiesige Präsident der ICS meint, kann man zu jeder Jahreszeit Stecklinge machen. Wichtiger ist wohl die Beschaffenheit der Hölzer : nicht zu weich, nicht zu hart. :D

Hier wollte ich nur ganz speziell für die Sorten 'Desire' und 'Black Lace' wissen, wie diese sich bei der Bewurzelung verhalten, ob schnell oder sehr langsam oder gar nicht.

Viele Grüsse
Daphne
Daphne
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Karl-Heinz Dr. Hübers » Mi 19. Sep 2012, 09:52

Hallo Daphne, hallo Ton,

zwar kann ich Dir, Daphne, nichts Spezielles zu C. 'Desire' und 'Black Lace' sagen, aber die Praxis vieler Liebhaber und Kamelienvermehrer zeigt, dass das Stecken im Herbst oft besonders günstig ist. Besonders bei Rhododendron. Gerne verweise ich dabei auf eine Seite aus den Niederlanden:
Du musst registriert und eingeloggt sein, um Links sehen zu können.

Viele Grüße

Nofrio
Karl-Heinz Dr. Hübers
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Tetje » Mi 19. Sep 2012, 10:28

Hallo zusammen,

da hier auch Anfänger mitlesen, nicht die Erfahrung und Hilfsmittel zur Verfügung haben wie Gärtnereien
oder die Kniffe durch eure jahrelange Erfahrung kennen. Möchte ich kurz auf das Thema eingehen.

Häufig sind hier in den Gärtnereien und Pflanzenmärkte die Camellia japonica und deren Hybriden im Umlauf.
Hier ist der ideale Zeitpunkt zum Schnitt für die Steckling Juli, August und auch noch der September, wobei ich persönlich die Stecklinge im Juli schneiden würde. Hier werden halbverholtzte Aststücke(Triebstecklinge) mit ca. 5-6 Blättern verwendet. Drei Blätter sowie die Triebspitze werden entfernt. Das zu steckende Ende bitte schräg anschneiden. Bevor die nun zurecht geschnitten Steckhölzer gesteckt werden, kann man die Stecklinge in Bewurzelungspulver eintauchen. Dann sollte der oder die Steckling in ein Sand-Torf-Gemisch (1:1) in einem Zimmergewächshaus(gespannte Luft) gestopft werden.Optimale Temperatur sollte hier 15-18°C sein. Bis zur Bewurzelung können viele Wochen vergehen. ;)

Bis zur Bewurzelung sollte man die Pflanzen regelmäßig übersprühen.

Viel Freude beim Testen.... :D
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Hiodoshi » Mi 19. Sep 2012, 20:24

Hallo,
das sind wirklich gute Tipps zum Schneiden der Stecklingshölzer.
Allerdings erscheint mir die Temp. als etwas zu niedrig!? Bei diesen Temp. habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich viel Kallus, aber leider nur spärlich Wurzeln bilden. Besser hat es mit Temp. um 22°C geklappt.
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Tetje » Do 20. Sep 2012, 12:09

Kein Thema :D , eine Heizmatte wäre noch hilfreicher...... ;)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Stecklinge von Kamelien - "Schritt für Schritt"

Beitragvon Christianf » Mo 17. Sep 2018, 14:57

Hallo Hiodoshi,

Hiodoshi hat geschrieben:Es ist sehr wichtig den richtigen "Reifegrad" der Steckhölzer zu erwischen.


Woran erkennst du den richtigen Reifegrad?
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Nächste

Zurück zu Vermehrung, eigene Züchtungen & Züchtung




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast