Wie Kameliensamen aufbewahren?

Wie Kameliensamen aufbewahren?

Beitragvon Christianf » Sa 16. Jun 2018, 22:49

Hallo,

Kameliensamen sind ja nicht besonders gut lagerfähig, aber ich kann auch nicht jedes Jahr meine ganze Ausbeute aussähen (gerade gestern habe ich 36 Sämlinge in abgesägte Wasserflaschen gepflanzt, vier muss ich wohl verwerfen mangels Platz).

Es wäre schön, wenn ich sie aufbewahren könnte, bis sich Interessenten oder eine andere Verwendung finden, ohne dass sie zwischenzeitlich eintrocknen oder auskeimen. Feucht im Kühlschrank lagern scheint mir keine Lösung zu sein, die meisten Samen fangen nach einigen Monaten "Winter" vorsorglich an auszukeimen.

Wie lagert ihr Kameliensamen?

Christian

PS.: Meine Sämlinge von diesem und vom letzten Jahr in zweckentfremdeten Wasserflaschen (mit abgeschnittenem Boden), die Wasserkästen sind direkt praktische Ständer dafür ;)
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Wie Kameliensamen aufbewahren?

Beitragvon Hiodoshi » So 17. Jun 2018, 10:20

Hallo Christian,
eine prima Kinderstube hast du dir zugelegt.

Eine Möglichkeit die Lagerfähigkeit vom Kameliensamen zu verlängern kenne ich nicht. :(
Da kann ich nicht weiterhelfen.
Ich habe zu Anfangszeiten meiner der Kamelienleidenschaft auch jedes Samenkorn eingepflanzt. Mittlerweile blühen viele dieser Kamelien, einige ausgesprochen hübsch. Manche auch wenig interresant. Heute nutze ich die gekeimten Jungpflanzen meisst als Unterlage zum Aufpfropfen. ;)
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Wie Kameliensamen aufbewahren?

Beitragvon Christianf » So 17. Jun 2018, 12:19

Hallo Hiodoshi,

das ist eigentlich auch der Hintergrund meiner Frage (abgesehen davon, dass es schön wäre, über das ganze Jahr keimfähige Kameliensamen verschenken zu können) : Ich habe gelesen, dass es ein totsicherer Trick zur Bewurzelung von Stecklingegn sei, einen Steckling in einen gerade ausgekeimenden Samen zu stecken, den man vom Keimling getrennt hat. Der Same sei dann gerade vollgestopft mit Wachstums- und Bewurzelungshormonen. Dummerweise fallen keimfähige Kameliensamen und Stecklinge zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr an ...

Christian
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Wie Kameliensamen aufbewahren?

Beitragvon Tetje » So 17. Jun 2018, 13:13

Hallo Christian,

wichtig ist, dass der Samen trocken und dunkel gelagert wird. Es gibt ein (Ummantelungs)Gel in der
Apotheke, womit du den Samen umhüllen kannst, damit er nicht austrocknet. Anschließend wird der Samen eingeschweißt
und bei -20°C tiefgefroren. Bei Pollen verwende ich das Gel aber nicht. ;) Die Einhaltung der Temperatur
ist wichtig, ich gehe nie unter -20°C .

Bevor ich Samen einfriere, prüfe ich ob sich der ganze Aufwand lohnt, da nicht jede Kreuzung keimfähigen Samen bringt.
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Wie Kameliensamen aufbewahren?

Beitragvon Christianf » Mo 18. Jun 2018, 10:17

Hallo Tetje,

würde Kameliensamen das Einfrieren denn überstehen?

Was die trockene Lagerung angeht, habe ich Bedenken, da es bei Kamelien ja gerade das Austrocknen des Samens ist, das die Lebensdauer begrenzt.

Einschweißen und dann im Kühlschrank lagern finde ich auch eine gute Idee, falls der Samen nicht atmen muss.

Christian

Edit: Viel auszuprobieren im nächsten Winter :)
Viele Grüße
Christian
Benutzeravatar
Christianf
 

Re: Wie Kameliensamen aufbewahren?

Beitragvon Hiodoshi » Mo 18. Jun 2018, 21:24

Hallo Tetje,

das Verfahren Samen und Eizellen einzufrieren funktioniert ja auch bei Mensch und Tier. Allerdings liegt die Temperatur dort bei rund -200°C. :shock:

Für Züchtungprogramme bei Kamelien ist das sicher interessant........ich sehe für mich da aber keinen Bedarf. :)
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 

Re: Wie Kameliensamen aufbewahren?

Beitragvon Tetje » Do 21. Jun 2018, 18:35

Hallo zusammen,

trockene Lagerung im Kühl- oder Tiefkühlschrank ist anders gemeint. Beim Kühlprozess verliert die Ware Flüssigkeit und das soll durch das Geel und anschließende Einschweißen verhindert werden. Christian, ich bin
auf deine Versuche gespannt. :--D

Im Kühlschrank kann man den Samen für ein paar Tage aufbewahren und in der Tiefkühlung ein bis zwei
Jahre.
Hiodoshi, bei deinem geschrieben Prozess mehrere Jahrzehnte.

Die Idee mit den Wasserkästen finde ich klasse... :kings_up:
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 


Zurück zu Vermehrung, eigene Züchtungen & Züchtung




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast