Camellia japonica 'Takanini'

z. B. Camellia japonica, C. japonica
subsp. rusticana,C. reticulata,C. x williamsii, C. saluenensis
und Mehrfachhybriden

Camellia japonica 'Takanini'

Beitragvon Elisabeth » Di 4. Dez 2012, 13:24

Liebe Kamelienfreunde,

auch diese Sorte fällt im Kalthaus durch ihre frühe Blüte und die besondere Farbe auf.

Camellia japonica 'Takanini'

Camellia japonica Takanini.jpg


Herkunft: 1987 in Neuseeland von Neville Haydon eingeführt
Blüte: klein bis mittelgroß, 8cm Durchmesser, hübsche Anemonenform, samtig tiefrot bis schwarzrot. Je kälter die Temperaturen, umso dunkler die Farbe, das habe ich jedenfalls beobachtet.
Blütezeit: früh, im Kalthaus ab Dezember, im Freiland bis in den Februar/März
Wuchs: unregelmäßig, locker bis aufrecht
Sonstiges: hübsche Blüte mit einer besonderen Blütenfarbe.

Bezüglich der Frosthärte habe ich keine Erfahrungswerte, vielleicht kann jemand helfen.
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Viele Grüße
Elisabeth
Benutzeravatar
Elisabeth
 

Re: Camellia japonica 'Takanini'

Beitragvon Tetje » Di 4. Dez 2012, 20:20

Nicht nur in der *Welt der Klivien*, haben die neuseeländischen Züchter einen Namen,
offensichtlich auch bei den Kamelienfreunden.

Eine sehenswerte Empfehlung von dir...... :)
Viele Grüße
Tetje

„Habt Ehrfurcht vor der Pflanze, alles lebt durch sie!“
Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Tetje
 

Re: Camellia japonica 'Takanini'

Beitragvon Gast » Mi 5. Dez 2012, 18:47

Hallo Elisabeth, lieber Tetje,

Takanini ist ein südlicher Vorort von Auckland in Neuseeland. Wie so viele Orte in der Umgebung hat er einen Namen, der wohl in einem Zusammenhang mit der Sprache der Maori steht. Ein wohl klingender Name, den der berühmte neuseeländische Züchter Neville Haydon gewählt hat.

Vor ca 4 Jahren hatte ich diese Kamelie ausgepflanzt, sie war mir im Topf beinahe eingegangen. Leider hatte sie nie die Gelegnheit, sich gut zu erholen wegen der darauffolgenden Winter. Sie steht zwar geschützt, aber ohne anderweitigen Winterschutz. Insgesamt ist sie wohl winterhärter als die meisten Wiliamsii-Hybriden.
Die sehr lange Blütezeit kann ich bestätigen.

Sehr ähnlich ist Camellia 'Burgundy Gem' sowohl in der Farbe wie auch der langen Blütezeit, hier ca 3m hoch.
Sie ist ebenfalls eine Züchtung aus Neuseeland (Jury).

Viele Grüße

Nofrio
Gast
 

Re: Camellia japonica 'Takanini'

Beitragvon Hiodoshi » Mo 7. Jan 2019, 12:53

Hallo,
diese Pflanze eröffnet die Blütezeit der frühen Japonica Kamelien. :--D

C jap Takanini.jpg
Nach Deiner Registrierung sind die Dateianhänge für Dich sichtbar.
Liebe Grüße
Hiodoshi

A garden is a thing of beauty and a job forever..........
Benutzeravatar
Hiodoshi
Moderatorin
Kamelienfachforum
Wetter- & Naturforum
 


Zurück zu Winter- und frühjahrsblühende Kamelien




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast